Lieber Frühling

lieber frühling, kannst du bald mal wieder vorbeischauen? so mit sonne, ohne regen und warm? wär echt dufte von dir, wenn du das machst, ich danke dir schon mal. abgesehen davon, dass blauer himmel schöner als grauer ist, wollte ich dir noch sagen, dass dieses wetter für besitzer von wuscheligen hunden, die 3x täglich raus müssen, ziemlich kacke ist.

ich habe heute nacht mal wieder vom tod geträumt. seit meinem gespräch mit dem psychoonkologen weiß ich aber, dass solche träume nach einer krebsdiagnose normal sind, da die psyche die damit zusammenhängenden ängste verarbeitet. und nicht bedeuten, dass ich bald sterben muss. puh, glück gehabt! dennoch treibt einen so ein traum unterbewusst um. so habe ich mir heute morgen statt zahnpasta tagescreme auf die zahnbürste geschmiert und auch die zähne damit geputzt. etwa 1 sekunde lang yak! da ich zu spät aufgestanden bin, habe ich den unglücklichen hund im schnellverfahren kurz die straße rauf und runter hinter mir her geschleift und bin mit wehenden fahnen zur bestrahlung gefahren. danach mit wehenden fahnen zur akupunktur. die behandlung in der praxis für traditionelle chinesische medizin ist 3x die woche meine oase. ich liege 30 minuten von kopf bis fuß genadelt auf einer gemütlichen liege, höre chinesische musik und mache in der regel immer meine mentale übung aktivierung der selbstheilungskräfte. danach fühle ich mich jedesmal gestärkt und ausgeruht. heute konnte ich mich nicht konzentrieren, da ich aus irgendeinem grund dauernd an osterhasen (!) denken musste. schon seltsam, was einen manchmal so umtreibt.

gerade hat meine familie angerufen, dass sie gut angekommen sind – in florida. und dass es dort schön ist und dass sie mich vermissen. hm. ich gönne es ihnen ja. aber. ach, nichts aber. ich fahre jetzt zu meinen allerliebsten eltern zum essen und danach schaue ich mir unsere erde im fernsehen an. mir macht es nichts aus, dass ich alleine bin; ich werde gesund; mir geht es mit jedem tag besser; joschi hat nach dem spaziergang im regen nicht etwa 1 kilo sand auf dem sofa verteilt. ich bin ganz stark.

Advertisements

10 Gedanken zu „Lieber Frühling

  1. Ich finde es toll von Dir, daß Du Deine Familie hast reisen lassen. Ehrlich, das ist bewundernswert. Ja, und bewundernswert ist auch Deine Kraft, die brauchst Du auch, um gesund zu werden. Tolle Idee, das Foto! 🙂

  2. Hallo du 🙂

    Kann mich lola nur anschließen.Ich glaube ich könnte das nicht.Ganz alleine im tristen Deutschland bleiben und wissen,dass meine Familie im sonnigen Florida ist .. ohne mich.Obwohl … ich hätte sie wohl auch ziehen lassen *grübel*

    Weiterhin viel Kraft *’nen Eimer hinstell* Wobei … du scheinst wirklich eine Powerfrau zu sein und brauchst den Eimer gar nicht.Aber zur Vorsicht lass ich ihn trotzdem mal hier 🙂

  3. Super, wie Du mit Deiner Erkrankung umgehst. Das kann sich nur positiv auswirken. Ich weiß nicht, ob ich das so könnte, obwohl ich sonst zu den „Aufstehfrauchen“ gehöre. Auch wenn Du Dich nicht stark fühlst, lenke Deine Gedanken dahin, dass es Dir gut geht. Das kann wirklich Wunder wirken. Sicherlich wäre es von Vorteil, wenn Du einen lieben Menschen an Deiner Seite hättest. Aber denke einfach daran, dass manche noch nicht mal die Eltern in der Nähe haben, wo sie eben mal hingehen können. Ach ja und viele haben noch nicht mal ein Haustierchen.

    DU BIST STARK!

    Übrigens: Die Neugierde kann gestillt werden :-).

    Liebe Grüsse
    🙂

    • liebe ingja,
      hab lieben dank für deine aufmunternden worte. das mit den „gedanken in eine richtung lenken“ ist ein guter tipp. das ist im moment sehr wichtig für mich und ich arbeite da viel dran. klappt meistens gut, manchmal auch gar nicht, aber ich bin ja auch nicht SUPERWOMAN 😉

      ich habe eine sehr gute freundin, die mir 100% zur seite steht. sie hat sogar ihren urlaub abgesagt, damit ich nicht alleine bin. ich glaube, da habe ich großes glück, dass ich so eine freundin habe 🙂

      ganz herzlichen gruß, katerwolf

  4. Toll hast Du das geschrieben und ich lag tatsächlich neben Dir auf einer anderen Liege.
    Das einzige, was mich störte, waren die Nadeln 😀 Solche Biester habe ich mal bekommen gegen üble Rückenschmerzen, dabei wurde eine falsch gesetzt und ich war fort – einfach mal träumen. Oh je, da hat der Doc aber gestaunt und hat dann die Nadeln woanders gesetzt, jedoch wurden zwei nicht entfernt, das merkte ich erst draußen.
    Jei, jei, da war was los, aber ich wurde dann immer ganz freundlich und zuvorkommend behandelt:-D

    GLG und wie gut, Du hast so viel Mut 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s