Yoga mit Hund

stell dir vor, du machst yoga. du sitzt zu hause auf deiner yoga-matte und gibst dich wohlig entspannt der inneren tiefenentspannung hin. dann tauchst du langsam wieder aus der entspannung auf, öffnest deine augen und siehst: das

genau in diesem größenverhältnis. so ist das, wenn ich yoga mache. ich weiß, ich müsste ihn eigentlich aussperren. aber ich würde ein hundeherz brechen. wo joschi es doch so liebt, wenn ich yoga mache. wenn ich meine yoga-matte ausrolle, kommt er sofort hoch motiviert angeschossen, wedelt wie verrückt , setzt sich mitten drauf und schaut mich begeistert an. sobald ich mich in den schneidersitz niederlasse und mit meinen atemübungen beginne, entwickelt er eine art panik, so als würde ich bei den atemübungen plötzlich versterben. um dies zu vermeiden, fängt er zunächst an, zwanghaft, ausdauernd und sorgfältig meine handflächen abzulecken. und dann jeden finger einzeln. danach legt er sich in der regel unter einsatz seines ganzen körpers dicht an mich heran und presst seinen ganzen, warmen hundekörper an mich. das sieht dann in etwa so aus:

bei einer atemübung, die sich simhasana, der löwe, nennt, streckt man beim ausatmen dynamisch die zunge raus und brüllt wie ein löwe. das ist ein späßchen! joschi steht dann starr stierend vor mir und knurrt. ja, er knurrt mich an! wenn ich dann mit meinen körperübungen anfange, ist er überall dort, wo ich eigentlich sein soll, so dass ich ständig auf ihm liege oder ihn zwischen den füßen habe. wenn ich ihm mal einen blick zuwerfe, mag er auch noch so winzig und aus den augenwinkeln sein: völlig begeistertes hundegesicht.

das highlight ist die tiefenentspannung zum schluss, genannt yoga nidra. man liegt dabei flach auf dem rücken in shavasana, der totenstellung. möglicherweise sieht man dabei auch so aus. jedenfalls wirkt es so auf meinen hund. er versucht mich während der ganzen zeit wiederzubeleben. entweder durch konstantes ablecken meiner hände und ohren. oder durch ablenkungsmanöver. sehr beliebt: mit quietsche-huhn oder quietsche-knochen möglichst in kopfnähe liegen und rhythmisch quietschen: quietsch quietsch quietsch. wahlweise versuchen, mir sein quietsche-hühnchen irgendwie unterzuschieben, also unter die decke, die auf mir ausgebreitet liegt, um es dann wieder auszubuddeln. vor paar tagen habe ich mitten in der tiefenentspannung das huhn geschnappt und es unter die decke gestopft, weil ich echt genervt war. fehler! die folge war ein völlig aufgekratzter hund, der auf mir herumlief um zu schauen, wo es unter seinen pfoten quietscht.

ich weiß, ich sollte ihn aussperren. aber ich würde ein hundeherz brechen.

 


Advertisements

23 Gedanken zu „Yoga mit Hund

  1. Hab ich gelacht! Dieser Hund ist Gold wert! Ist gleich drei Dinge auf einmal – Spass, Bewegung und was Süsses zum Knuddeln. Das beste Mittel gegen Depressionen – sollte jede Frau haben, die Brustkrebs hat!
    :o)

  2. Spitze. Ich habe selbst einen Hund und kenne die Spielchen, aber es macht immer wieder Spaß. Euch Beiden weiterhin viel Spaß beim Yoga.

    • hallihallo! coller name für einen blog: lebensumbau. gefällt mir sehr gut, schau gleich mal rein bei dir.

      na, dann weißt du ja, von was ich spreche, wenn du auch so einen kreativen vierbeiner zu hause hast, der davon ausgeht, dass sich 24 h lang sonne, mond und sterne um ihn drehen. und ja, es macht spaß, die sind einfach zu goldig, diese struppis 😆

      liebe grüße, katerwolf

  3. Er ist so ein Sensibelchen, der braucht halt Yoga genau wie Du 😀

    Laß ihn, der wird bald alle Übungen können.

    GLG Marianne 😉

  4. hi samtpfote!
    hab ich schon von gehört. lustig ist es ja. vielleicht macht das joschi ja mehr spaß als die hundeschule. die war unter seiner würde 😉 (siehe mein beitrag „joschi in der hundeschule teil 1 und 2)

    liebe grüße, katerwolf

  5. unser hund liebt es, wenn ich auf dem boden liege und massiert werde. im besten fall legt sie sich neben mich und stiert meinen mann so lange an, bis er auch bei ihr ein bisschen hier und da drückt.
    im schlimmsten fall kommt sie enthusiastisch durchs wohnzimmer geschossen und schmeißt sich unter vollem körpereinsatz AUF MICH! dann grinst sie, als hätte sie gerade den mount everest erklommen!
    ich schwöre, mein hund KANN grinsen… 🙂

    • klasse, die fifis sind schon findig und in einem wohl alle gleich: überzeugt davon, dass sie mittelpunkt des universums sind und wehe, man sieht es nicht!!!!!

      grinsen kann meiner nicht, dafür hat er heute dem nachbarn in seinen blumenkübel gesch*****boah, was SIND wir gerannt:lol:

      liebe grüße, katerwolf

      • pfui, wie böse… 😉

        meine hat letzten winter mal das komplette abendessen genau vor eine einfahrt geko** – soooooooooo ein flatscher!!! ich wollte es dann todesmutig sogar weg machen, bin extra nochmal mit schaufel und tüte hingefahren… – leider hat es aus kübeln geregnet und der komplette haufen war über 2 qm gehweg verteilt.
        bin ich dann auch weg geschlichen… *ggg*

  6. Das ist ein richtiger Knuddel, Dein Joschi. Ich wollte auch immer einen Hund. Leider sind nicht alle in der Familie dafür. Ich bin mit Tieren aufgewachsen und fand das immer toll. Tiere können auch so gut fühlen wie es einem geht und so richtige Seelenstreichler sein. Und erleben tut man auch was mit ihnen. Man sieht es ja an Joschi. Grüß ihn lieb von mir.
    Auch an Dich liebe Grüße. Heidi

    • schade, dass du keinen hund haben kannst. ich kenne aber sehr viele, denen es auch so geht. meist will der partner nicht oder die kinder sind allergisch….

      dann unterhalte ich dich eben mit joschi-geschichten 😛

      liebe grüße, katerwolf

  7. hihi, stimmt, das frag ich mich auch oft. z. bsp. vor kurzem, als ich bei meiner mama zu besuch war, die gerade den frisör da und den ganzen kopf voller silberner alufolie hatte. DEN blick von joschi hättest du sehen sollen: absolut fassungsloses entsetzen 😛

    liebe grüße, katerwolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s