Hey Brustkrebs: wichtige Nachricht an dich!

 

und zur sicherheit noch:

 

 

damit wir uns ganz RICHTIG verstehen!

Werbeanzeigen

20 Gedanken zu „Hey Brustkrebs: wichtige Nachricht an dich!

    • wenn ich, wie seit heute, 1x im monat eine monsterspritze in den bauch bekomme und das auch noch 2 jahre lang – ich mein, dann ist mal gut, oder????

      liebe grüße, katerwolf auf dem kriegspfad 😆

    • uuuuund tschüss!!!!! du kannst dir mal die radieschen von unten ansehen, da gehörst du hin. also, nicht du, susi, du weißt schon wen ich meine 😉

      liebe grüße, katerwolf

      • Mein Vater war mit 63 Jahren grade mal zwei Wochen lang im wohl verdienten Ruhestand, da wurde bei ihm Prostatakrebs festgestellt. Man gab ihm bei der Diagnose-Besprechung eine Überlebenschance von 2 Jahren. Nach 14 Jahren wollte sein Urologe ihn auf einen Kongress mitnehmen, als lebendiges Anschauungsmodell, dass Krebs heutzutage bei weitem kein Todesurteil mehr sein muss… 😉
        Totquatschen ist gut! Eins auf die Zwölf geben ebenfalls, mehrmals täglich! Sich nicht das Leben vermiesen lassen, lachen, sich gesund ernähren, Freude und Freunde haben, viel frische Luft, reisen, lieben… 😉

  1. RRRRRRRRRRÜSCHSCHSCHDÜÜÜÜSCHSCH!!!
    Dabei noch ein bisschen totquatschen. Ihm seine Metastasen abkauen quasi. Ihm immer weiter erzählen, wie schön das Leben ist, und er viel zu einfach strukturiert, um es dir zu vermiesen. Laber ihn zu – sprich deine Wünsche und Träume aus – lies ihm deinen TerminKalender vor Agenda 2010, 2011, 2012…
    Hol dir deine Familie zusammen und schreit ihn an – man kommt sich die ersten Male ziemlich doof vor, aber das tut so gut! Du müsstest allerdings für diesen Zweck (pädagogisch nicht wertvoll) auch SchimpfWorte freigeben.
    Das Gute daran – nicht nur du schreist deine Wut und Angst raus und lachst ihm ins Gesicht – deine Lieben können es so auch tun!
    Oder schreibt böse KurzBriefe – und dann geht ihr alle zusammen an einen Bach oder Fluss und ertränkt sie – oder verbrennt sie.

    Hab noch so ein paar Albernheiten auf Lager, falls du Nachschub brauchst mailde dich!!!
    Dicken Knutschi
    bigi

  2. @ bigi und freidenkerin:

    lieben dank euch beiden, ihr macht mir echt richtig mut.

    dicke umarmung, katerwolf

    PS: versinke hier grad nach und nach im zoladex-delirium, uff, sollte wohl mal in die heia-kiste.

  3. Pingback: was guxxdu?

  4. Nicht bös sein, aber ich bin immer wieder erschüttert, wie dumm die Leute gehalten/ gemacht werden …
    Diesen Weißkitteln ist offensichtlich tatsächlich gelungen Euch einzureden ‚der Krebs‘ ist etwas Böses, ein Fremdkörper, ein Feind, ‚entartet‘, usw.
    Und dann benehmen sich erwachsene Frauen wie kleine Kinder und zeigen einem Feind, den es gar nicht gibt, den Stinkefinger, schimpfen und wünschen etwas zum Teufel, was Teil Ihres Körpers ist und merken nicht, dass Ihnen eine Zeit geschenkt wurde, die bestmöglich zu nutzen wäre.
    Krebszellen sind eigene Zellen, die hat niemand reininfiziert! Die werden von uns versorgt, deren Abfallprodukte werden von uns entsorgt. Die leben in uns wie Billionen andere Zellen auch. Krebs ist Teil von uns und wenn uns etwas an ihm nicht gefällt, gefällt uns etwas an uns nicht. Und wenn sich diese Zellen so und nicht anders entwickelt haben, dann nicht durch Zufall, böse Viren oder andere Außen- Täter, sondern weil WIR sie so entwickelt haben.
    Nichts auf dieser Welt entsteht/ passiert ohne dass irgendjemand oder irgendwas ihm Raum/ Energie gegeben hat! Warum sollten Zellen, von denen jede so ‚intelligent‘ sind wie eine Großstadt einfach grundlos ‚entarten’/ ‚böse‘ werden!?
    Ach, was schreib ich … Gute Unterhaltung noch!
    Ich nehm einfach an, Ihr wisst das eh alles und was hier abgeht ist ein ganz ausgeklügeltes Therapiesystem, das ich bloß nicht verstehe … 😉
    Alles Gute, alles Liebe!
    payoli

    • payoli, ja, du verstehst es offensichtlich nicht. und ja, ich bin böse, weil ich echt keine lust hab, mir einreden zu lassen, ich hätte den krebs selbst verschuldet. das ist eine theorie, die mir bekannt ist, mit der ich persönlich aber nicht übereinstimme. geht in richtung renate sprunginderschüssel.

      verschone mich künftig mit dem esoterischen quatsch. dafür gibt es sicher andere blogs als meinen. zum beispiel: piep piep piep, mein krebs und ich, wir haben uns lieb ODER krebs ist ein teil von mir ODER ich habe krebs, weil ich meinen hund gehauen hab.

      katerwolf

      • Da scheint jemand vor lauter Klugsch…-Modus eine ganz wichtige Lebensweisheit außer Acht gelassen zu haben: Es fällt stets auf einen selbst zurück, wenn man andere Menschen als dumm bezeichnet.

      • Liebe katerwolf,
        ich dräng mich sicher niemandem auf. Ich hab bloß meinen Eindruck hinterlassen. Hätt‘ ja sein können, dass das jemanden interessiert. Ich hab ja auch da reingeguckt, weil Du mich interessierst ….
        Wenn Du das so willst, bin ich natürlich auch schon wieder weg.
        Eine kleine Richtigstellung noch:
        Das ‚verSCHULDen‘ ist von DIR!
        Von mir ist, dass alles eine URSACHE hat! Und das ist nicht Eso sondern seeehr realistisch. Guck Dich mal um! Alles hat eine Ursache!
        Überall wo wir (noch) keine Ursache sehen, wissen wir einfach noch zuwenig! Mein Großvater glaubte noch, bei Gewittern würde Gott die Blitze schleudern.
        Liebe Grüße!

    • hallo!
      habe deinen kommentar eben erst gefunden, war im spam-ordner gelandet. weiß auch nicht, warum *grübel*

      coole einstellung, und witzig, hihihi. freu mich immer, wenn ich mal drüber lachen kann 😉

      liebe grüße an dich, katerwolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s