Erste Eindrücke vom neuen Haus am See

wie viel schöner ist es doch, wenn man morgens aufwacht und die sonne scheint und es ist warm. so wie seit samstag und hoffentlich noch viele, viele tage in diesem jahr.

ich war das erste mal für 2 tage auf unserem neu erstandenen see-grundstück. das grundstück ist wirklich wunderschön. es ist eher klein und pflegeleicht, und das besondere daran ist, dass es nur durch eine sichtschutz-hecke und einen schmalen fußpfad vom see getrennt ist. es gibt einen steg und eine badeleiter, die zum baden einlädt. ich glaube, das wird sehr schön werden dort. dieses wochenende war es allerdings noch ziemlich chaotisch. auf dem grundstück steht ein uralter, schrottreifer wohnwagen mit teils durchgefaulter terrasse. man kann darin zwar notbehelfsmäßig schlafen und es gibt einen kleinen kocher, in meiner momentanen körperlichen verfassung war ich damit aber eher überfordert. die schlafmöglichkeit ist extrem unbequem und die toilette ist kaputt. außerdem bin ich gleich am ersten tag in der terrasse durch die latten durchgebrochen. da hilft nur eins: ärmel hochkrempeln und dafür sorgen, dass der wohnwagen samt terrasse so schnell wie möglich entsorgt wird und ein kleines gemütliches holzhaus drauf steht. bin jetzt am schauen, was es da so für möglichkeiten gibt.

joschi war fassungslos. ich kann es nicht anders beschreiben. ich glaube, er dachte, wir seien umgezogen. absolut ohne sein einverständnis. hartnäckig weigerte er sich, den wohnwagen zu betreten. saß mit todesbeleidigtem gesicht auf der wiese. dann ging er doch rein und weigerte sich hartnäckig, den wohnwagen wieder zu verlassen. uff. als ich ihn zu einem erkundungsgang mitnahm, hat er mehr oder weniger vor jedem grundstück einen haufen abgelegt, den ich in einer kleinen plastiktüte  verschwinden lassen musste. so latschte ich mit einem beleidigten hund und etwa 6 mit hundekacke gefüllten platsiktüten über den platz, auf der suche nach einem mülleimer. uff. es gab diverse rangeleien mit bereits camping-erprobten vierbeinigen platzhirschen, unter anderem einen wer-hat-den-längeren-atem-sturkopfkampf im wasser. das sah dann so aus, dass sich 2 doofe hunde (1 davon meiner) erst 10 minuten mit hochgezogenen lefzen knurrend umkreisten und anschließend bis zum bauch im wasser standen und dort weiterknurrten, bis schließlich einer nachgab und das wasser verließ. und das war nicht joschi. daraufhin war es sein see und er blieb etwa 1/2 stunde drin, damit bloß kein anderer hund reinkommt. er hat dann irgendwas dort im wasser gejagt, jedenfalls buddelte er mit der pfote im schlamm und biss dann ins wasser, jagte noch paar frösche und legte sich zu guter letzt mit einem schwan an. schlechte idee. der schwan hat joschi dann unmissverständlich klar gemacht, wer der eigentliche chef des sees ist. daraufhin verschanzte sich joschi längere zeit im wohnwagen und weigerte sich, herauszukommen. uff.

er wird sich schon noch dran gewöhnen. es ist jetzt 9 uhr und er schläft immer noch erschöpft 😆

gewöhnungsbedürftig für mich wird die rege nachbarschaft dort sein. es ist dort eher gesellig. und ich glaube, man entkommt dem nicht. es kamen schon diverse nachbarn vorbei und einladungen zum grillen. ist an sich schön. ich glaube aber auch, dass die alle ganz schön neugierig sind. und ich glaube, ich werde hier künftig das eine oder andere zu berichten haben 😉

ich bin gestern abend wieder zurückgefahren, ich brauche im moment einfach mein bett und mein klo;-)

mein mann ist noch dort geblieben, er ist da eher schmerzfrei, außerdem hat er ein neues, kleines segelboot und ist im segelrausch. ich zieh jetzt brav meine joggingschuhe an und schwing mich in die natur. ich wünsch euch einen schönen pfingstmontag!

Advertisements

14 Gedanken zu „Erste Eindrücke vom neuen Haus am See

  1. hallo
    so ein Holzhaus.JAAA…:D aber was da auf euch zu kommt nah ja.. sicher werdet Ihr dort sehr schöne Stunden haben…Ärmel hochkrempeln und ran an die Brocken.
    einen ganz lieben Gruß aus dem Regen vom katerchen

  2. liebes katerchen. ich habe am wochenende eine ahnung davon bekommen, was da auf uns zukommt. aber nützt ja nichts. da müssen wir durch. dafür wird es dann im nächsten sommer richtig schön 😆

    liebe grüße, katerwolf

  3. Ui, das klingt ja toll, das Grundstück am See! Da werdet Ihr (trotz „geselliger“ Nachbarn 😉 ) bestimmt noch tolle Tage verbringen – und Joschi sowieso 😆 Das mit dem Wohnwagen ist doof, aber Ihr werdet sicher eine Lösung finden!
    LG Masca

    • hallo liebe masca!
      ja, ich bin mir sicher, dass wir dort sehr schöne zeiten verleben werden, ich freu mich schon drauf. muss man jetzt die zähne zusammenbeißen.

      liebe grüße, katerwolf

      PS: ich war grad bei freunden, die einen großen naturteich im garten haben. joschi hat 5 stunden frösche gejagt. wir haben uns eigentlich kaum unterhalten und nur joschi zugeschaut. der hund ist echt ein entertainer.

  4. Trotz der Dinge die noch gemacht werden müssen,hört sich alles in einem sehr schön an.Also … Ärmel hoch,angepackt! 😉 Danach ist relaxen und genießen angesagt.

  5. Das hört sich alles sehr schön an. Ihr werdet bestimmt schöne Tage dort verbringen. Trotz der Arbeit, die erst mal ansteht.
    Liebe Grüße

  6. Wow, klingt sehr idyllisch und wenn die Nachbarn Dir zu sehr auf die Pelle rücken, dann leihst Du Dir einfach mal die Kleine „maaaaaaaahhhhhhjaaaaahhhhh“ von Deiner Nachbarin aus. Die wird dann schon für Distanz sorgen ;-). Grüße an Joschi: finde ihn klasse :-). Ich wünsche Dir noch einen schönen Start in die Woche. LG.

    • *kaputt-lach*

      hab mich über deinen kommentar und deine hervorragende idee echt gekringelt vor lachen. maaaajaaaahhhh, die allzweckwaffe 😛

      danke für die geniale idee. die im doppelpack mit joschi, das ist es doch 😉

      liebe grüße, katerwolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s