Bilder vom Pferd und Joschis Einstand auf dem Reiterhof

das war vielleicht mal schön gestern 😆

ich bin mit joschi und meiner mutter, ebenfalls eine alte reiterin, gemeinsam zum pferd gefahren. für mich ist das alles ja noch ein abenteuer und gestern, mit joschi, noch mehr. joschi hat mit pferden keinerlei erfahrung. als wir auf dem hof ankamen, dachte ich mir einmal mehr, wie schön es dort ist. friedlich liegt der hof mitten in dieser wunderschönen wald- und wiesenlandschaft, und wenn die sonne scheint, so wie gestern, ist es doppelt schön. joschi stürmte sofort aus dem auto und bog in die hofgasse ein. dort lagen alle hofhunde schläfrig in der sonne. joschi bremste ab und näherte sich ihnen, wie es nun mal seine art ist, breit- und steifbeinig wie godzilla (manche menschen, die ihn kennen sagen, er könne in solchen momenten vor dicken eiern kaum noch laufen). paul, der hof-boss, war nicht da, was mich erstmal entspannte, denn die anstehende begegnung verursacht mir etwas bauchgrimmen. so lag also nur die versammelte hundedamen-schar im hof, die joschi erst träge anblinzelte um sich dann sofort mit gebrüll auf ihn zu stürzen, ihn in die mitte zu nehmen und kurz und heftig zusammenzustauchen. herrliches bild! ein mann mitten im hexenkessel, umgeben von furien, hat was ;-)somit wusste joschi gleich, wo der hammer hängt und ordnete sich einfach mal unter. geht doch!

lola mussten wir von der koppel holen, was joschi zunächst sehr gut gefiel – bis ich lola am halfter von der koppel führte. der anblick von mir und einem anderen, großen tier am strick fand joschi offensichtlich nicht in ordnung. vor eifersucht triefend drückte er sich an meine seite, sprang an mir hoch, nahm meinen unterarm ins maul und schielte zwischendurch missgünstig zu lola rauf. die nahm es gelassen und lief in ihrem flotten gang neben mir her. während ich lola in der stallgasse fertigmachte, wuselte joschi zwischen ihren beinen herum. gut, dass muss er nun lernen. ich denke mal, spätestens, wenn seine pfote mal kurz unterm pferdehuf ist, wird er kapieren, dass man pferden nicht zwischen den beinen rumwuseln sollte. innerhalb von 15 minuten dominierte joschi bereits die stallgasse, knurrte und wuffte pferde an, die vorbeikamen, bedrohte kurzerhand einen stallburschen mit schubkarren, wühlte sich ins stroh und machte einen haufen vor den stall 🙄 joschi eben!

ich war gestern das 1. mal alleine im gelände und habe joschi deshalb nicht mitgenommen, meine mama ging mit ihm in der zeit spazieren. der ausritt war wunderschön. ich bin einen weg geritten, der nach kurzer zeit aus dem wald hinaus und an herrlichen abgemähten feldern mit großen strohrollen drauf vorbeiführt. im tal liegt verträumt ein dörfchen und kein mensch weit und breit *seufz*

lola wollte gestern dann doch kurzerhandd mal testen, wie durchsetzungsfähig ich bin und machte das eine oder andere mätzchen mit mir: umdrehen und sich im kreis drehen, mit den vorderbeinen bisschen rumhüpfen, sich weigern an schranken vorbeizugehen, stur immer wieder im trab angaloppieren und dann entsetzt reagieren, wenn ich sie zum trab durchpariere. aber es war insgesamt alles gut kontrollierbar und sie lässt es nicht wirklich darauf ankommen. aber man kann es ja mal probieren.

als ich auf den hof zurückkam, hoch zu ross, starb joschi fast vor eifersucht und düste mit extrem eifersüchtigen blick um lola herum, schmachtete mich von unten an und begrüßte mich wie einen lange verlorenen sohn. lola nimmt das mit den hunden ganz cool. während meine mam und ich sie fotografierten, saß joschi in gebührendem sicherheitsabstand davor und schaute sich das ganze sehr misstrauisch an, er traut der sache nicht ganz. lola beschloss ihrerseits, joschi ein wenig zu erkunden und senkte ihren kopf zu ihm herab. joschi blieb sitzen und starrte sie mit einem unbeschreiblichen blick an. vorsichtig senkte sie ihr maul auf seinen kopf, muffte ihn ein kleines bisschen und schnaufte ihm ins fell. joschi wusste so gar nicht was er davon halten soll. wich aber nur ein kleines stück zurück, angst hatte er keine und ich glaube, so ganz unangenehm war ihm das nicht. ich bin guter hoffnung. so, jetzt aber genug geplaudert, hier die fotos der feschen lola, die übrigens eine oldenburger-stute ist:

Advertisements

27 Gedanken zu „Bilder vom Pferd und Joschis Einstand auf dem Reiterhof

  1. ja, das ist in der tat ein bezauberndes pferd, aber sag mal: HOLLA! DU siehst super aus! irgendwie hab ich mir dich GAAAAAAANZ anders vorgestellt – älter, grauer (warum auch immer – wahrscheinlich die katerWOLFassoziation…?!), dabei siehst du auf dem foto aus wie ende zwanzig!

    isch bin schprachlos!
    schade das du nicht aus der gegend bist, mit dir würd ich gern mal ´ne runde durch die felder reiten… 🙂

    • ohhh, wie süß von dir *rumhüpf*
      so ganz ende zwanzig bin ich nicht mehr, aber meinen 19 jährigen sohn glaubt mir keiner 😉
      meine mam ist mitte 60 und sieht aus wie mitte 40. es gibt tage, da sieht sie jünger aus als ich *grummel*

      ja hör mal, wir 2 im gestreckten galopp über die felder, das ist in der tateine sehr schöne vorstellung 😆

      alles liebe, katerwolf

  2. Ja, du siehst echt toll aus! 😀
    Die Lola ist eine ganz fesche, da hast du einen guten Griff getan, ihr werdet bestimmt noch sehr viel Freude aneinander haben.
    Dass dem Joschi in Gesellschaft von der Lola etwas zweierlei zumute ist, kann man ganz deutlich an seiner Haltung auf dem dritten Foto erkennen. 😉 Aber das wird schon, ganz bestimmt! Ich hoffe sehr, dass seine erste Begegnung mit Paul dem Reiterhof-Macho glimpflich verläuft.
    Wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende!

    • hey, danke für das kompliment *weiterrumhüpf*

      lola ist echt knuffig, oder? und joschi sieht auf dem foto irgendwie mächtig klein aus, du hast recht 😉

      alles liebe und ein schönes wochenende, katerwolf

  3. ich frag mich grade,wer wen auf dem bild aussticht 😉

    na,wie auch immer:ein sehr schönes pferd mit einer schönen frau auf dem rücken.sieht man nicht oft 😉

    • also, ihr seid ja echt mal superlieb. und ich gehe jetzt mit stolzgeschwellter brust in den supermarkt 😆

      danke und liebe grüße und alles liebe, katerwolf (die sich gerade fühlt wie ende 20)

      • Aber höchstens 😉

        Schöne Bilder hast du mitgebracht! Ich war schon ganz gespannt auf Lola und sie ist wirklich eine ganz Schicke! Joschi wird sich sicher noch gewöhnen an die neue Umgebung, die vielen fremden Gerüche und das drum herum. Danke dir für den Pferdegeruch in der Nase 😉

        Liebe Grüße und einen schönen Samstag Abend dir!
        Emily

  4. Also, liebe Frau Katerwolf, Sie sehen aus, als ob Sie schon immer auf dieses Pferd gehören und sonst nirgendwohin! Ist wohl eine gute Entscheidung gewesen, das Reiten wieder aufzunehmen!! Und das Hundetier wird sich womöglich auch noch an das Pferd gewöhnen.
    Und wie? Sie sind nicht mehr zwanzig? Dann bin ich mindestens 80, zumindest vermeldet mein Rückgrat dies seit einigen Tagen, und der Blick in den Spiegel sagt momentan ähnliches….seufz…
    Viele Grüße von der Alb!

    • wie süß von ihnen frau Q 😆

      ja, ich bin mir sicher, dass es eine gute entscheidung war, denn mich hat tatsächlich wieder voll das pferdefieber gepackt. fantasiere gerade über einen 1 wöchigen ritt auf einem berberhengst durch marokko. habe ich heute in einer zeitschrift was drüber gelesen *träum*

      alles liebe und, falls sie noch wach sind, einen schönen samstag abend, ihre frau katerwolf 😆

      • Marokko? Ich würde sowas gerne mal in Island machen, leider hält mich eine überaus scheußliche Pferdehaar-Allergie davon ab … aber träumen geht ja!
        So, jetzt begebe ich mich dann mal zu Bette, haben Sie einen schönen Sonntag!

  5. @emily: ach danke dir, liebe emily 😆
    bin grad nach hause gekommen und die jugend feiert im garten. hab mich dazugesetzt und ein bier mitgetrunken und *seufz* kam mir dann DOCH nicht mehr vor wie ende 20 😉

    hey, wie wärs mal wieder mit echtem pferdegeruch in der nase? vielleicht wäre ja jetzt eine gute zeit dafür!

    ganz liebe grüße, meine liebe emily

  6. Auf dem Rücken der Pferde…..schön muß es sein !!
    Was mir nur auffällt, daß die Pferde so kurze Beine haben oder täuscht das auf dem Foto ?

    LG 😉

    • es IST schön, liebe marianne. ich kann dich nur ermutigen, es mal auszuprobieren!

      hab grad mal geschaut, sieht echt so aus auf dem foto, als ob lola kurze beine hätte. in natura hat sie längere beine.

      liebe grüße, katerwolf

  7. Ein wirklich schönes Tier, die Lola
    Und ich kann mich der Heldin … nur anschließen. Ich hatte mir auch ein völlig falsches Bild von Ihnen/ Dir gemacht.
    Tja so kann man sich täuchen.
    Seit etwas mehr als 6 Monaten habe ich mir auch meinen Traum vom Reiten erfüllt. Bis ich aber wie Sie/ Du durchs Watt galoppieren kann, wird es noch eine Weile dauern. Momentan bin ich noch froh, wenn das Pferd das macht, was ich von ihm will.
    Und dann werde ich wohl erst einmal den erzgebirgischen Wald vor der Haustüre testen.

    • liebe sigrid, ich bin fürs du 😆

      dankeschön für deinen besuch bei mir und den lieben kommentar! oh, dann sind wir ja gleichgesinnte und können künftig übers pfäääärd reden 😉

      ich bin ja wiedereinsteigerin und zum teil noch ganz schön verunsichert und verlernt habe ich auch das eine oder andere. aber es macht einfach soooo viel spaß. erzgebirgischer wald hört sich auch schön an und das watt ist ja noch ne weile vorhanden 😉

      alles liebe für dich und bis bald, katerwolf

  8. Tolle Bilder! Und mir geht’s ähnlich wie Josephine, ich hatte auch immer ganz andere Assoziationen (wobei ich beschämt zugeben muss, dass ich auch nie im Blog nach einer Altersangabe o.ä. gesucht habe) – und bin jetzt genauso sprachlos.

    Alles Gute für Joschis erste Begegnung mit dem Hofhund-Boss!

    • hm, ihr habt also mehrheitlich gedacht, ich sei alt und grau, hm 🙄

      vielleicht sollte ich mich statt katerWOLF eher katerPÜPPIE nennen oder so *grübel*

      dankeschön für die guten hundewünsche. ich leite sie an joschi weiter und hoffe, er beherzigt sie. hat erst heute nachmittag im wald einen ihn beschnuppernden dobermann fauchend angesprungen. der hat echt nen knall, der kleine. der dobermann war so perplex, dass er leine zog.

      liebe grüße+gutes nächtle, katerwolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s