Was hilft bei Nebenwirkungen von Tamoxifen?

diese frage taucht jeden tag mehrfach in meinen suchanfragen auf. kein wunder. denn die nebenwirkungen von tamoxifen sind ein kapitel für sich. ich habe hierzu schon den einen oder anderen beitrag geschrieben, allerdings hat sich die qualität der nebenwirkungen in den letzten 4 wochen so stark verändert, dass ich heute einen aktuelleren beitrag dazu schreiben möchte. und ich kann auch nur darüber berichten, wie es mir geht. ich nehme das tamoxifen nun seit 7 monaten. seit ende april nehme ich monatlich noch zoladex und alle 6 monate zometa. in den ersten monaten der tamoxifen-einnahme habe ich das medikament alles in allem sehr gut vertragen. stimmungsschwankungen und gereiztheit sind natürlich von anfang an ein thema, aber irgendwie gewöhnt man sich daran und lernt damit umzugehen. meistens jedenfalls 😉 (siehe hierzu mein beitrag hässlicher schlumpf)

so habe ich in den ersten monaten gedacht: „das stecke ich doch locker weg, wenn das alles ist.“

mittlerweile ist es anders. seit etwa 5 wochen habe ich das gefühl, dass sich die nebenwirkungen des tamoxifen deutlich verstärkt haben. das hauptproblem sind massive schlafstörungen. aber auch hitzewallungen und stimmungsschwankungen. die hitzewallungen haben sich seit beginn der misteltherapie ende juli deutlich gebessert. das schlafproblem ist geblieben. ich habe seit etwa 4 wochen so gut wie gar nicht geschlafen. in der regel schlafe ich abends rasch und problemlos ein. dann aber werde ich in den frühen morgenstunden, meist schon so gegen halb 3, 3, wach und finde keinen schlaf mehr. in dieser wachphase bin ich dann so extrem unruhig, dass ich keine 5 sekunden in der gleichen position liegen bleiben kann sondern mich über stunden hin und her schmeiße wie ein gejagtes reh. ich habe schon probiert aufzustehen und etwas zu tun, zu lesen, entspannungsübungen zu machen, nützt  nichts. als konsequenz bin ich am darauffolgenden tag völlig im eimer und „überstehe“ den tag irgendwie. es gibt zwischendurch immer mal 2-4 tage hintereinander, an denen ich fast gar nicht schlafe. das ist eine enorme belastung. im büro bin ich null leistungsfähig und meine stimmung fällt durch diesen schlafentzug in den keller. nach allem, was ich bisher gehört habe, scheint dies eine charakteristische nebenwirkung des tamoxifen zu sein. so wird in den entsprechenden foren eifrig darüber gesprochen und es werden tipps ausgetauscht. was ich da so lese, stellt mir teilweise aber die haare und zwar aus folgendem grund: es ist bekannt, dass tamoxifen mit zahlreichen schlafmitteln und antidepressiva nicht eingenommen werden darf, da hierdurch die wirkungssweise des tamoxifen stark herabgesetzt, zum teil sogar ganz ausgesetzt werden kann. es gibt hierzu fortlaufende studien, die laufend aktualisert werden. nicht nur das bekannte antidepressiva paroxetin, auch andere, von der wirkungsweise schwächere und vermeintlich harmlose medikamente, fallen in diese gruppe. dennoch werden diese medikamente zur bekämpfung der nebenwirkungen konsumiert.

ich habe gestern meinen gynäkologen angerufen um mit ihm ein „SOS- ich drehe durch, wenn ich nicht bald mal schlafe-gespräch“ zu führen. als gynäkologischer onkologe habe ich ihn bislang als sehr kompetent, gewissenhaft und kritisch auf diesem gebiet erlebt. er bestätigte mir, dass die meisten schlafmittel nicht mit tamoxifen eingenommen werden dürfen. dazu gehören wohl alle „harmlosen“, d.h. nicht süchtig machenden, mittel. die schlafmittel, die die wirkung des tamoxifen nicht mindern, sind leider auch die, die hochgradig süchtig machen. na super. wir haben uns darauf geeinigt, dass ich eins dieser hammerdinger verschrieben bekomme, das medikament jedoch nur im absoluten notfall einnehmen soll. d.h. maximal 1x die woche und auch nicht jede woche. die tabletten werde ich mir also für den worst case aufheben. ansonsten werde ich eine andere lösung finden müssen.

was zu helfen scheint, ist ausdauersport. wenn ich 45-60 minuten laufen gehe, schlafe ich mindestens bis 5 uhr morgens durch. die letzten tage konnte ich wegen einer rückenzerrung nicht laufen gehen und schlief eigentlich gar nicht. gestern bin ich trotz schmerzen 10 runden um den sportplatz geeiert und siehe da, ich habe geschlafen, zumindest bis 5, das ist doch was. auch schwimmen, hier aber mindestens 1000 meter, hilft. problematisch wird es, wenn ich aus dem einen oder anderen grund keinen sport machen kann. ich bin mir sicher, dass die eine oder andere betroffene, die diesen beitrag hier liest, genau weiß, wovon ich spreche.

es ist und bleibt ein wesentliches problem. die sportkomponente scheint aber eine hilfe zu sein. ebenso die misteltherapie. zudem will ich im winter eine erneute akupunkturbehandlung beantragen. ich habe diese behandlung parallel zur bestrahlung gemacht und sehr davon profitiert. derzeit muss ich noch 3 monate warten, bis ich eine erneute behandlung beantragen kann. nach meiner erfahrung kann ich mir gut vorstellen, dass es hilft. ein weiterer trost ist, dass die nebenwirkungen des tamoxifen nach etwa 2-3 jahren nachlassen. in ermangelung einer echten alternative zu tamoxifen klammere ich mich dann eben an diesen strohhalmen fest. sonst krieg ich nämlich die krise.

ach ja, fast vergessen: alles wird gut!

24 Gedanken zu „Was hilft bei Nebenwirkungen von Tamoxifen?

  1. meine fresse! jetzt verstehe ich auch endlich die schlumpf-reaktion! wenn man so unter schlafmangel leidet, ist die welt um einen herum ganz besonders ätzend, denn das kenne ich aus anderen gründen. ich finde es aber sehr verantwortungsvoll, wie du mit den schlaftabletten haushalten willst und lieber ausdauersport als downer versuchst. das hört sich alles sehr vernünftig an. und ich hoffe, du hälst es so durch. drück dir dafür jedenfalls die daumen.

    liebe grüße

    • hallo meine liebe 😆

      in anbetracht meiner gesamtverfassung ist die schlumpfattacke doch noch harmlos gewesen, gell? hahaha 😉

      ich danke dir für deine lieben worte und ja, ich bin froh, dass ich innerlich doch so viel stärke habe, die sache so anzugehen, wie ich es tue. und ab und an muss halt ein schlumpf daran glauben 😉

      auch dir alles liebe, deine katerwolf

  2. Liebe Katerwolf,
    ich habe zwar diese Medikamente nicht, aber was Schlafprobleme sind, davon kann ich Romane schreiben. Über Jahre hinweg gerade mal 2 oder 3 Stunden die Nacht, wirklich viele Jahre, und auch jetzt immer noch sehr oft nur 3 oder 4 Stunden. Wenn ich 5 Stunden mal schlafe, dann ist das schon eine Nacht, wo ich zufrieden bin. Und das meist nicht mal am Stück. Habe schon so viel ausprobiert, aber in Wahrheit hilft mir gar nichts, und meist liegt das Übel bei mir im Seelischen begraben. Aber von dem her weiß ich, wie es Dir gehen muß, und ich umarme Dich hiermit, damit Du Dich nicht allein fühlst mit diesem Schlafmangel. Es ist so grausam, ich kenne es, immer noch. Und dann soll man im Alltag funktionieren … 😦
    Alles Liebe
    Ellen

    • liebe ellen, ich weiß um deine schlaflosogkeit und habe in den letzten tagen an dich gedacht. schlaflosigkeit ist eine nebenwirkung zahlreicher erkrankungen und man versteht dann sehr gut, warum schlafentzug als foltermethode angewendet wird.

      hast du es eigentlich schon mal mit ausdauersport probiert und damit erfahrungen?

      alles liebe schicke dir und hab einen schönen tag, katerwolf

  3. Liebe Katerwolf,
    seit 4 Tagen habe ich einen Crosstrainer und mache 2 x täglich 20 Minuten. Ich bin trotzdem nachts wach. Verstehe das, wer will … 😦
    Liebe Grüße
    Ellen

    • ich habe gehört, dass das laufen an der frischen luft helfen soll. 3-4 x die woche 40 minuten. oder crosstrainer in den garten stellen 😆

      vielleicht hilft es!

      ganz liebe grüße, katerwolf

  4. Ach du meine Güte.
    Das sind ja richtige Probleme!
    Nicht schlafen, mal ne Nacht, ist ja nichts besonderes. Aber nächtelang nicht schlafen, das ist beschissen.
    Kann mir bestens vorstellen, wie du dich dann von einer Seite auf die andere drehst. Mach ich nämlich auch immer, wenn ich mal nicht schlafen kann.
    Aber es sind nicht solche schlimmen Gründe wie bei dir.

    Ich wünsch dir, dass du dich immer so gut fühlst, Sport machen zu können. Denn das wäre ja eine große Hilfe und du könntest die Hammer-Medikamente beiseite lassen.
    Ich drück dir alle Daumen, wünsche dir nur das Beste
    Viele liebe Grüsse
    Bärbel

    • liebe bärbel,
      das ist echt total lieb von dir und ich danke dir von herzen ♥

      ich hab im moment wirklich nicht die beste phase, zumal ich durch meine blöde zerrung im rücken keinen sport machen kann, was sich wiederum auf meinen schlaf auswirkt. aber so ist das nun mal, es gibt in dem prozess, in dem ich mich befinde, höhen und tiefen. aber was habe ich in den letzten monaten gelernt? nach jedem tief kommt ein hoch. folglich dürfte das nächste hoch schon an der nächsten ecke lauern 😆
      versteckt sich halt noch bisschen 😉

      ich wünsche dir alles liebe und pass immer schön auf dich auf und schlaf schön 😆
      katerwolf

  5. Ist ja beruhigend: „….daß die Nebenwirkungen des Tamoxifen nach 2 bis drei Jahren nachlassen….“, da gilt es aber noch einige viele Ründchen zu laufen! Das mit der Schlaflosigkeit kenn ich auch nur zu gut, hat bei mir natürlich andere Gründe und läßt sich meist nach einigen Wochen wieder beheben. Aber dieses „Zombie-Gefühl“ den Tag über….und dann nichts richtig leisten zu können, weil man so müde ist…und dann noch die Energie aufzubringen, einen „häßlichen Schlumpf“ zu beschimpfen, nicht schlecht! Aber liebe Frau Katerwolf, Sie meistern das alles prima!! Und natürlich wird alles gut (….und wann so genau??? 😉 ).
    Liebe Grüße vom Herbst.

  6. Ich kenne zwar die genannten Medis nicht, aber ich möchte Dir meine 2 Geheimtipps nennen, wenn bei mir der Schlaf wegbleibt (GsD nur in Extremsituationen):
    1. Ins Bett Legen (-> Rücken), Wärmflasche (so heiß wie möglich) auf den Bauch legen, mit beiden Armen umarmen. So schlafe ich innerhalb von 5 Minuten ein, ob Körper&Seele wollen, oder nicht 🙂
    2. Ins Bett legen und die CD „Healing – Spiritual Environment“ von Anugama anhören (-> Kopfhörer!). Das ist meditative Musik und hat mich schon durch manche üble Lebenslage gerettet.
    Gute Nacht!

    • liebe juliane, du bist echt süß, danke dir ♥

      wärmeflasche ist im moment vielleicht schwierig wegen nebenwirkung nr. 2 „hitzewallungen“. aber ich probiere es. der tipp mit der musik ist sehr gut. ich werde mir dir CD besorgen. kann man die auch im büro hören *grübel*

      apropos wärmeflasche: kennst du die kurzgeschichte von ephraim kishon, in der er sich in seine wärmeflasche verliebt und sie madelaine nennt? muss ich grad dran denken und schmunzeln.

      alles liebe und schlaf gut, ich probiers auch!

      • Nein, die CD soll man nicht beim Autofahren oder beim ImBüroRumsitzen hören, sondern ausschließlich im Liegen und mit Kopfhörer.
        Meine Wärmflasche heisst übrigens Edgar.

  7. @paulaq: wie lieb, dankeschön ♥

    UND ich musste ganz schön grinsen, wegen dem „schlumpf beschimpfen“ *hihi*

    aber wie ich grad schon bärbel geschrieben habe: wo die nacht am dunkelsten, ist der tag am nächsten. und so wie es mir die letzten tage ergangen ist, muss der tag ZIEMLICH nah sein 😆

    ich werde die medikamente insgesamt 5 jahre nehmen, das sind von jetzt an noch *zähl* 4 1/2 jahre. ohjeh, ne, besser nicht darüber nachdenken *wegpust*

    morgen schwing ich mich trotz rückenweh auf die lola und das tut sicher gut!

    alles liebe und eine schöne, geruhsame nacht voller guter träume, katerwolf

  8. Okay, ich nehme tatsächlich alles zurück, was ich zum Schlumpf gesagt habe – jetzt kann ich es tatsächlich verstehen. Ich laufe ja schon nach einer Nacht ohne Schlaf wie ein schlech gelaunter Zombie durch die Weltgeschichte, aber dauernd?!

    Todsicheres Schlafmittel ist bei mir übrigens Fontanes „Effi Briest“ *hust* Ich find’s so langweilig (haut mich ruhig), dass ich jedes Mal, wenn ich mich dran versuche, mit dem Buch in der Hand einpenne…

    Großes Lob noch für den Umgang mit den Schlafmitteln – sind bei weitem ja nicht alle so vernünftig wie du! 😀

    • hahaha, effie briest, krieg ich sofort beim erwähnen des namens schon schwere augen. besser noch: der mann ohne eigenschaften.

      ich habe übrigens grad 2 nächte ganz ok geschlafen, wie guuuuuut!

      alles liebe und danke dir, katerwolf

  9. Es gibt ein deutsches Melatonin-Präparat (Melatonin ist das körpereigene Schlafhormon). Diese Tabletten sollten zwar erst ab Mitte Fünfzig bei Schlafstörungen eingesetzt werden, aber du kannst ja mal fragen, ob man dir’s auch verschreibt. Melatonin regelt das Ein- und Durchschlafen, und zwar ohne gravierende Nebenwirkungen, es tritt auch kein morgendliches Benommensein bzw. Müdigkeit tagsüber auf. Ich habe dieses Präparat vor etwa einem halben Jahr von meiner Hausärztin verschrieben bekommen und es hat mir bei meinen Einschlaf- und Durchschlafstörungen sehr geholfen.
    Liebe Grüße!

    • hallo meine liebe, danke dir für den tipp. ich werde meinen arzt mal fragen, ob DAS vielleicht mit tamox geht. habe übrigens grad 2 nächste ganz gut geschlafen, ein glück gibt es zwischendurch immer mal diese phasen. sonst könnte die nächste schlumpfbegegnung leicht im kettensägenmassaker enden 🙂

      liebe grüße und einen schönen tag, katerwolf

  10. @juliane: EDGAR *pruuuust*, sehr schöner name für eine wärmeflasche.

    ich habe es übrigens gleich gestern abend getestet. du hast recht, so eine wärmeflasche im bett hat was ungemein beruhigendes und trostspendendes. danke für den tipp ♥

    alles liebe, katerwolf

  11. (ich weiß ja nicht welches schlafmittel du bekommst jetzt und wie sehr du an sich zur sucht neigst… ich hab ne zeitlang zolpidem bekommen und auch benzos, die beide auch abhängig machen an sich- taten sie bei mir nicht. nur beim absetzen für nen paar nächte wieder etwas weniger schlaf bzw mehr probleme, das wars auch schon…
    also, falls es was vergleichbares sein sollte- nur mut. immerhin ist schlaf verdammt wichtig, und solangs mit ärztlicher begleitung ist kann man auch die dinger wieder gut ausschleichen 😉
    autogenes training und so nen kram hast vermutlich eh auch schon probiert, oder?)

    • hallochen!

      stilnox heißt das medikament. mein apotheker meinte grad, sooooo stark wäre es auch wieder nicht, ich solle es aber wirklich nur im notfall nehmen. mach ich also so. habe jetzt auch wieder 3 nächte ganz ok geschlafen.

      autogenes training läuft mir schon aus den ohren, wenn du verstehst, was ich meine 😉

      alles liebe und danke dir für die tipps, hab einen schönen freitag noch!

      liebe grüße, katerwolf

  12. hihi stilnox is dasselbe in grün…also derselbe wirkstoff. ich stimm deinem apotheker da zu- so arg is das nicht und wenn es wirkt, dann wirkt es meiner erfahrung nach gut.
    (aber ich empfehle: wirklich nach der einnahme hinlegen und nicht erst noch „ach ne halbe stunde lesen geht noch“… ich sags dir, dann wirds richtig …ähm…..lustig *g*
    ich hab dann in meiner tastatur nach fischen geangelt weil die ein sumpf war *ernstguck* und mit meinen fingern diskutiert dass sie doch bitte die tasten treffen sollten die ich treffen will und nicht die die sie grad wollen. und solche scherze *g* nicht zu empfehlen wenn man eigentlich schlafen will- die müdigkeit war dabei dann nämlich weg)

    aber ich wünsch dir eh dass du weiterhin ohne alles ok schläfst, besser is das 🙂
    schönes wochenende!
    löwin – die nun wieder still ist *g*

    • danke für den hinweis 😉
      ich habe bislang 2x eine schlaftablette genommen, auf einem übernacht-langstreckenflug. hab gar nicht gemerkt, wie ich eingeschlafen bin, 1x wurde ich nachts kurz wach und lag sabbernd auf meinem sitznachbar *ggg*. am nächsten morgen saß seine frau neben mir *gggg*

      alles liebe und ein schönes WE, katerwolf

  13. Hallo
    Das positive denken, arbeiten an der frischen Luft .
    Mistel jeden Mittwoch und Sonntag mit Apfelbaum , hilft nicht gegen …..
    Hauptprobleme. Habe Gelenkschmerzen,wie bei einer Sehnenscheidenentzündung.
    Beim Sex schleicht sich ab und zu Trockenheit ein .
    Meine Ärztin meinte , es wird bald ganz trocken werden .
    Dann habe ich jedoch 2 Wochen Schmiedblutung und heute scheiden Ausfluss , wo wie Auswurf von Bronchitis aussiehst

    Tja alles in einem . 10 Jahre ist es meine lebende Sicherheit.
    Ich hatte 1.12.2017 Brustkrebs mit op mit Chemo,bestrahlung.und jetzt eben seit 18.10.17 Tam mit 20 kg

    GLG Sonia

    • Liebe Sonia, ich drück dich ❤️ Es ist leider kein Spaziergang, eher eine Tortur. Und wir müssen stark sein. ABER: es wird besser.
      Ich schreibe diesen Kommentar von den Seychellen, wo ich gerade Urlaub mache. Vor einigen Tagen habe ich eine sehr nette Frau aus Berlin getroffen, die schon 2x betroffen war.
      Wir sind am Leben. Und das zählt!
      Dicken Kuss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s