empty nester und ungarn für anfänger

wir sind jetzt empty nester, hab ich gestern gehört. das sind paare, deren kinder ausgezogen sind. hört sich ja fast schon wieder nach jeder menge spaß an 😉

was macht denn das große vogelkind im weiten ungarn? es hat sich offensichtlich gut eingelebt. das sehe ich daran, dass es bereits seine EC karte verloren und sein auto auf eine mauer gesetzt hat. und zwar so, dass alle räder in der luft, das auto bewegungsunfähig war und von einem ungarischen pannendienst von der mauer gehievt werden musste. zur großen freude aller nachbarn. von einem ungarischen pannendienst, der gott-sei-dank folgende deutsche wörter sprach und verstand: auto. kaputt. panne. ja. nein. halbe stunde. komme. rechnung. kein problem. nix kaputt. service fahren, kontrolle.

das ist erwähnenswert, da ich während meines ungarnaufenthaltes das gefühl hatte, dass in ungarn mit ausnahme der kellner absolut niemand englisch spricht. und ungarisch ist eine sprache, in der man nicht einmal ja und nein versteht. ja heißt igen. das sagt schon alles. wenn man, so wie ich letzte woche, versucht, zwecks geldsparen mit öffentlichen verkehrsmitteln vom hauptbahnhof zum flughafen zu gelangen, lernt man alle englischsprachigen nationen dieser welt schätzen. ich brauchte für den weg mit bus, u-bahn, straßenbahn und dann doch taxi 2 1/2 stunden. wobei ich nach 2 stunden manövrierunfähig mit meinem koffer vor einem abgelegenen städtischen  friedhof strandete und kurz vor einem nervenzusammenbruch stand, da ich sicher war, meinen flieger zu verpassen. es war mir nicht möglich, mich mit hilfe des wortes airport durchzufragen. auch meine pantomimischen fähigkeiten: ausgebreitete arme und flugzeuggeräusche, halfen nichts. wenn kein taxi am friedhof vorbeigekommen wäre, das mich für eine unsumme zum flughafen brachte, hätte ich mir dort vermutlich einen grabstein bestellt. den flieger habe ich übrigens nur deshalb nicht verpasst, weil er 1 stunde verspätung hatte. das war mein glück. ansonsten hätte ich auf dem flughafen mit größter wahrscheinlichkeit eine blutrausch-attacke bekommen 😉

und die vogelmama, was macht die derweil? heute den 1. tag wieder vollzeit arbeiten, nach 6 wochen wiedereingliederung. das ist einerseits ganz schrecklich, andererseits aber auch wieder gut. fühle mich ein wenig wie in einer riesigen welle heute, mal durcheinandergewirbelt mittendrin, mal obenauf surfend. das wird.

und joschi & lola? den geht es prächtig. joschi hatte letzte woche seinen durchbruch als reitbegleithund. er hat jetzt die führung übernommen und trabt energisch und ehrgeizig vorneweg, wirft ab und an einen blick über die schulter und läuft im trab im gestreckten galopp an lolas linker flanke mit. scheint ihm mächtig spaß zu machen. ich bin froh, dass lola so gutmütig und hundelieb ist. joschi fängt sie nämlich dezent an zu terrorisieren. schnappt in der stallgasse nach ihren fesseln, wenn sie den hintern in die stallgasse dreht und knurrt sie an, wenn sie ihn beschnuppern will.

welt in ordnung soweit.

15 Gedanken zu „empty nester und ungarn für anfänger

  1. Es ist kaum zu glauben, dass die 6 Wochen schon rum sind. Wo bleibt eigentlich die Zeit? Unfaßbar!
    Ich war vor Jahren mit 2 Freundinnen in Budapest. Und ich kann nur sagen, man sollte immer eine Stadt- oder Landkarte mit sich herum tragen. Zur Not hilft zeigen, denn die Sprache ist wirklich schwierig. Da stimme ich dir völlig zu. Gut, dass deinem Junior nichts passiert ist 😉

    Liebe Grüße und alles Gute zum kompletten Neueinstieg im Job. Alles wird 🙂
    Emily

    • liebe emily, dann weißt du, wovon ich spreche. ich habe die vermutung, dass es in ungarn auch eine andere zeichensprache gibt 🙄 zumindest haben die flugzeuge keine tragflächen.

      ich danke dir sehr für deine guten wünsche, schon seeeehr seltsam alles, ich sags dir, schweine im weltall 😆

      liebe grüße, katerwolf

  2. Auch ich möchte Dir herzlich alles Gute für die komplette Rückkehr in Deine Arbeit wünschen! Es wird vielleicht erst mal ein bisschen anstrengend, aber es bedeutet auch wieder richtige Normalität. Das ist gut so, so soll es sein!
    Alles Liebe,
    Masca
    … die hier eigentlich immer mitliest (dank Feedreader) und sich wieder vorgenommen hat, mehr zu kommentieren 😉

    • liebe masca, ich freue mich, dass du hier immer mitliest. tu ich ja bei dir auch 😆

      ich danke dir für deine guten wünsche, du weißt ja sicher wie das ist, ich kann nur nochmal sagen: schweine im weltall ist das 😉

      alles liebe für dich und liebe grüße auch, katerwolf

  3. Komische Sache mit den Flugobjekten. In Spanien sind mal „Schraubenflieger“ über uns geflogen (der Reiseleiter wusste nicht die richtige Übersetzung für Hubschrauber) 🙂
    Gut, dass Deinem Junior nix passiert ist. Sowas kommt mal vor. Und Dir wünsche ich alles Gute bei der Arbeit. Liebe Grüße

    • „sowas kommt mal vor“…..tja, da hast du wohl recht. das beste ist: es passierte, als ich ihn besuchte, ich habe es von seinem küchenfenster aus beobachtet. da er dringend zur vorlesung musste, haben seine (ebenfalls blonde) freundin und ich das mit dem pannendienst abgewickelt. kannst du dir den blick des pannenfritzen vorstellen, als er in den hof fuhr, zuerst 2 blondinen und dann das auto auf der mauer sah?

      kannst du, nicht wahr? 😉

      liebe grüße, katerwolf

      • Nööö, kann ich mir nicht vorstellen! Ähm, hat der Pannenmensch gedacht eine von Euch Blondis war das? So „BrummRückwärtsguckAmLenkradDreh und auf EuchZeig“? Eines meiner Bibberle (so sag man im Schwäbischen auch zu Vogeljungen) hat mit 19 eine vier Wochen alte C-Klasse im Wald geparkt. Dummerweise genau da, wo ein Baum stand (Totalschaden). Dagegen ist so ein Mäuerchen-Parkplatz doch nicht schlecht.

  4. Na das hat dein Vogeljunges ja toll hin bekommen. Macht aber nichts, das macht erfinderisch. Er schafft das.
    Gut, dass du wieder voll arbeiten darfst. Das zeigt, dass wieder ein Riesenstück Normalität angekommen ist. Ich drücke die Daumen und wünsche dir viel Kraft.

    Liebe Grüße, die Gudrun

    • geniales vogeljunges, nicht wahr? 😉
      aber du hast recht, das gehört dazu und ich bin froh, dass nichts ernsthaftes passiert ist. und ja, er schafft das 😉

      danke+liebe grüße, katerwolf

  5. Hallo,

    leider habe ich keine andere Möglichkeit als diesen Kommentar gefunden, um Ihnen zu schreiben.

    Ich würde Sie gerne auf unsere Homepage Paperblog (http://de.paperblog.com) aufmerksam machen. Wir möchten mit unserem Projekt ein alternatives Online-Medium aufbauen, indem wir die besten Artikel von Blogs zusammenstellen und veröffentlichen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Ihre Beiträge eine Bereicherung für unsere Leser wären und würde mich freuen, wenn Sie sich als einer unserer Autoren einschreiben.

    Bei Fragen oder Anmerkungen schreiben Sie mir gerne eine Email!

    Herzliche Grüße,

    Johanna

    johanna@paperblog.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s