Neues vom Pupser

keine angst, mein blog mutiert jetzt nicht zum pups-blog im sinne von die top 10 der besten pupse oder gar potd=pups of the day *gg* auch wenn der gedanke an sich sehr verlockend ist. ich könnte meinen blog in linker pups und mich selbst in pupswolf umbenennen *kicher*.

aber einer geht noch 😉

und zwar meine persönliche, weltliebste pupsgeschichte. starring: mein papa. ein türke. klein katerwolf.

bei uns in der familie wurde immer gut gepupst, man sah es als natürlich an und es gab kein großes gerede darum. höchstens mal kommentare wie :

„uff, hast du heute etwa schlangengulasch gefrühstückt?“

mein papa war der chefpupser. eines tages, ich war noch ein kleines mädchen, ging ich mit meinem papa in die stadt. wir durchquerten gerade eine einkaufspassage, ich glücklich an papas hand schaukelnd, als er plötzlich drastisch das tempo erhöhte und in richtung rolltreppe eilte. er hatte einen mordspups auf lager und wollte mit ihm an die frische luft. doch der weg war weit und die rolltreppe unendlich lang. kaum hatten wir die rettungsbringende rolltreppe erreicht, drehte mein paps sich hetisch um, keiner zu sehen, und ließ eine art detonationspups vom stapel. einen bruchteil von sekunde später ertönte hinter uns ein geräusch. es hörte sich in etwa so an:

„uuuurrrrrgggghhhh. stöööööhhhhhn. uaaahhhhhh.“

vorsichtig drehten wir uns um. direkt auf der stufe hinter uns stand ein mann. ein türke. jedenfalls sah er so aus. von seiner grünlichen gesichtsfarbe einmal abgesehen. er stand da und schaute meinen vater stumm anklagend an. mit einer spur entsetzen und erbostsein. er stand aber noch. was ein wunder war, denn mein vater muss ihm direkt vor die brust gepupst haben. der muss sich irgendwie im düsentempo von hinten angeschlichen haben. vorher war er nicht auf der rolltreppe, das kann ich bezeugen.

und was tat mein papa? raste wie vom blitz getroffen die rolltreppe hoch und weg. mit mir an der hand. im gegensatz zu meinem hund kann ich sprechen. das war wohl mein glück.

ich sag nur: der apfel fällt nicht weit vom stamm. habt nen schönen tag.

26 Gedanken zu „Neues vom Pupser

  1. Hallochen, was Du da machst ist ja schon fast Körperverletzung! Ich möchte nicht wissen, wie viele Leute heut beim Arzt die Diagnose „Lachmuskelzerrung“ bekommen!!! 😀

    • *gg* ich stelle mir gerade vor, wie die leute nach dem lesen meines posts reihenweise beim arzt auflaufen und wirre dinge über pupsgeschichten stammeln *kicher*

      liebe grüße und einen schönen tag vom pupswolf

    • *aaahhhhhhh* ich sterbe gleich vor lachen, das ist ja UNGLAUBLICH *uhaawahahaaa*

      was für eine unglaubliche geschichte! also, ich sollte vielleicht doch einen pupsblog machen und pupsgeschichten aus aller welt sammeln :mrgreen:

      da überlegt man sich, wie man sein einkommen aufbessern kann, dabei liegt die lösung doch so nah!

      liebe grüße und danke, katerwolf

  2. Zum ‚Auslüften‘ hat man leider nicht immer den richtigen Ort. Wenn man den Pups zurück hält, hören andere die Winde trotzdem durch den Darm pfeifen.

    Auch diese Pups-Geschichte ist ein Lacher :-).

    Liebe Grüße zu dir,
    Anna-Lena

    • ja, das hört sich dann so an, wie wenn man aus einem luftballon zusammengedrückt luft entweichen lässt. man denkt, das hört keiner, aber OHA, man hört es doch 😉

      liebe grüße, katerpups

  3. Schön, Deine Pups-Geschichten. 🙂

    Ich frage mich gerade, ob man die Pupse nicht in Gläsern sammel, dies gut verschließen und dann bei Ebay anbieten sollte, Pups-im-Glas sozusagen 😉
    LG Sweetkoffie

    • „aaaaaaahhhhhwwwaaahaaaa“ ihr seid ja echt der gipfel leute. auf was für ideen ihr kommt. oooohhh, mir tut jetzt der bauch weh vor lachen *gg*

      liebe grüße und danke für den tipp, ich bin mir sicher, dass auch DAS bei ebay geht. könnte in japan DER renner werden, die sind doch so herrlich schräg, die japaner.

      :lol:katerwolf

      • man könnte so Kreationen machen wie:

        Knoblauch-Zwiebel-Pups im Schraubglas

        Kohl-Pups, die Herbstvariante

        Böhnchen-Pups im Minglas, für den Singlehaushalt

        … oh nein, Koppkino wieder aus mache… 😉

  4. schön finde ich den umgang mit ’so sachen‘ hier bei dir ;)… meine famillie ist nämlich auch so ähnlich. dazu fällt mir noch der büro-pups ein 😉 – kennste den? *g

      • naja, man ist allein im büro, guckt vielleicht sogar noch einmal in den flur und läßt dann einen fahren [wenn man gerade nicht vom schreibtisch kann, weil man dringende sachen macht ^^]. schwupps, eine sekunde danach kommt jemand rein, der pups hängt schwer in der luft und kann nicht weg….. ;(

  5. welch “erfrischende“ geschichten 😆 herrlich *lach*
    ich bin mir aber trotzdem sicher,dass einige leser die nase rümpfen.
    sei es wegen dem pups an sich,oder wie offen hier mit dem thema umgegangen wird.

    aber mal ehrlich:wärst du eine frau,die von ihrem baby erzählt und sich freut,dass das baby pupsis machen kann … ich wette jeder hier würde sich mit freuen 😉

    nun … da das nicht ist,freuen wir uns mit dir,dass deine familie und du so locker flockig mit dem hinterteil sprechen könnt 😀

    da fällt mir grade noch eine geschichte mit meiner oma ein,bei einer der letzten chemos *traurig lächel* vielleicht erzähl ich die ja auch irgendwann.

  6. @rebhuhn: hahaha *lol* ist ja auch sehr peinlich sowas. ne freundin von mir hat mal in einen aufzug gepupst, ganz allein, hat sehr gestunken. da ging die tür auf und ein gut aussehender mann stieg ein. verpasste chance 😉

    liebe grüße, katerwolf

  7. *gnihihihi* gnadenlos guuuut!!! In meiner Kindheit hat nie irgendjemand gepupst… komisch! Dafür hier umso mehr, die Jungs lachen sich immer scheckig, wenn einer einen so richtig krachend fahren läßt.
    Und ich kann mir den „grünen“ Türken auf der Rolltreppe so richtig vorstellen…armer Kerl! Aber wat mut, dat mut!
    Liebe Grüße von der Themse, äh, Alb (hier hats Nebel, da geschieht gleich ein Mord…)!

    • deine kinder machen es richtig. wir haben unseren da auch freiheit gelassen. nur im auto geht nicht. darauf steht die todesstrafe 😆

      liebe grüße aus dem nebel in den nebel *brrrr*, katerwolf

  8. Der arme Kerl! Vermutlich hat dein Paps ihm noch die Haare gefönt *kicher*
    Ist es nicht schön, dass wir uns alle damit identifizieren können??
    😉

    Hab einen schönen Freitag meine Liebe!
    Emily

    • *haaaahaaaahaaa* haare geföhnt, na Du setzt noch einen drauf *gg* :mrgreen:

      apropos identifizieren: meine besucherstatistik hatte in den letzten 2 tagen einen echten boom *chrchrchr*.

      Liebe Grüße und auch dir einen schönen freitag, katerwolf

  9. Pups-im-Glas… ich kann schon gar nicht mehr aufhören zu lachen…
    Die Kommentare sind genauso witzig wie Katerwolfs Pupsgeschichten.
    Und den grünen Türken kriege ich gar nicht mehr aus dem Kopf… :mrgreen:

  10. Liebe Katerwolf, das ist mir echt noch nie passiert, dass ich solo laut lachen musste vor’m Bildschirm!!! Diese Geschichte ist echt der Hammer ! Mach weiter so, ich les dich sehr gern 🙂 auch wenn es nicht immer um pupsen geht….
    Liebe Grüsse
    asty

    • liebe asty,

      danke dir, ich freue mich sehr über dein feedback und darüber, dass ich dich so zum lachen gebracht habe. ich hoffe, das gelingt mir noch öfter 😆

      alles liebe und noch einen schönen restsonntag, katerwolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s