Krieg im Supermarkt – Noch MEHR Krieg

und weil es so schön war, EINER geht noch 😉

meine schöne freundin tara. gehört zur kategorie menschen: ich falle auf, sobald ich einen raum betrete. weil: klein und zierlich, quirlig, sehr blond, immer auffällig gekleidet, stets elegant, gerne auch mal mit einem touch schrill obenauf. immer lustig und vergnügt. wohl erzogen.

tara wohnt ein stückel weit außerhalb und wenn sie schnell noch was einkaufen muss, geht sie in den nächstgelegenen supermarkt marke billig-discounter. dieser liegt im sozialen brennpunkt unserer stadt. wenn tara dort einkaufen geht, befinden sich etwa 100 assis und tara darin.

vor ein paar tagen also: tara hatte sich schon für eine einladung zurechtgemacht, musste aber vorher noch schnell was einkaufen. ergo rauschte sie in voller montur von kopf bis fuss gestyled in den discounter. dort schob sie im eiltempo ihren einkaufswagen durch die gänge und traf dort sozusagen auf ihren endgegner. eine feiste assi-mutti mit kleinem, blassen kind. im einkaufswagen mengen von tiefkühlfertiggerichten und alkohol. das kind wollte gummibärchen, bekam keine und fing an zu weinen.

worauf mama ihm eine langte und zwar beidseitig.

tara sah das, rauschte samt wagen zum ort des geschehens und sprach die prügelnde assi-mutter mit den worten an:

„hören sie augenblicklich auf, ihr kind zu schlagen. ich rufe sonst die polizei.“

die antwort kam sofort:

„du blöde schicki-micki-tussi hast mir GAR nichts zu sagen. ich schlag mein kind, wann ich will!“

sprachs und langte gleich noch einmal zu.

tara schob ihren wagen weg, packte die frau beidhändig am kragen, schüttelte sie und brüllte durch den ganzen laden:

„so, jetzt pass mal auf . jetzt haut dir die schicki-micki-tussi eine aufs maul.“

ich liebe tara.

Advertisements

41 Gedanken zu „Krieg im Supermarkt – Noch MEHR Krieg

  1. hach … ohne tara zu kennen: ich mag tara 😆
    von ihr können sich einige eine scheibe abschneiden.kinder schlägt man nicht und schon gar nicht in der öffentlichkeit.das ist reinste demütigung.

    das tara hinterher ein wenig .. na ja … sagen wir mal asozial geredet hat,kann ich sehr gut verstehen.die asi-mutti wird wohl nur diese eine sprache verstehen.

    welches ende hat es denn genommen?das würd mich noch brennend interessieren 😉

    • sie redet sonst nicht so assi. aber manchmal muss man eine sprache benutzen, die das gegenüber auch versteht. ich mach das auch nur sehr selten, aber dann nützt es auch was.

      ein richtiges ende gab es nicht, denn sie ist dann gegangen. aber ich denke mal, die frau hat schon einen schrecken bekommen, kann man nur hoffen!

      liebe grüße, katerwolf

      • hab ich mir schon gedacht,dass sie nicht immer so spricht 😉
        aber manchmal,wie in dem fall,geht das gar nicht anders.

        ach schade.kein richtiges ende 😦
        dachte schon,die asi-mama hätte sich kniend bei tara entschuldigt,ihre rotznase wäre nicht mehr zu bremsen gewesen und sie hätte geschworen,jetzt jeden sonntag in die kirche zu gehen 😆

  2. Das hätte ich für mein Leben gerne live gesehen! 😆
    Ich hab neulich in der Wein-Abteilung so ne ältere Jugo-Mutti laut und deutlich wegen ihrer schlechten Manieren und ihres Kommandotones zurecht gewiesen und gemeint, sie solle gefälligst in ihre Heimat zurück kehren, wenn sie nicht einmal auf Deutsch die vier magischen Worte „Bitte, Danke, Grüßgott und Auf Wiedersehen“ beherrscht.

  3. Hihi, *lach*, ich liebe Tara auch. ‚Eigentlich‘ soll man ja nicht gewalttätig werden, aber es juckt einen doch manchmal in den Fingern. Und „asi“ reden, das ist manchmal sehr wirksam, um verstanden und akzeptiert zu werden. Ich habe das auch mal gemacht, in brutalstem Kölsch, in den Semesterferien bei der Arbeit in einer Fabrik. Danach war nicht nur ruhe, ich war auch akzeptiert. Schon komisch, so was.
    Aber diese Mutter wird man dadurch leider nicht ändern … Und das Ende vom Ende hätte mich auch mal interessiert.

    • ach ja, so eon bisschen tara steckt doch in uns allen 😉

      hätt ich gern gesehen, deinen kleinen ausbruch in der fabrik, war sicher beeindruckend, wenn du danach ruhe hattest 😉

      liebe grüße, katerwolf

  4. Super Tara. Das hätte Ich sein können. Auf sowas kann ich gar nicht.Komischerweise schämen sich immer alle für mich Freund.Mama usw 😉
    Mein Freund sagt schon immer „du guckst schon wieder so, muss Ich wieder gehen“ ,-)

    Tja bei Uns ist es echt nicht leicht in der Nordstadt echt kein gutes Pflaster.
    Letztens beim Lidl.
    Ein älteres Ehepaar so um die 70 Jahre. Vor Uns in der Schlange Türkische Mutter mit jugendlichem Sohn, Die beiden Alten haben die ganzen Zeit gehetzt.
    „ist die dreckig. Guck dir mal die Klamotten an, die stinkt bestimmt auch. Scheiß Türken“ usw
    Echt unterste Schiene.
    Hat alles gar nicht gestimmt. Dabei haben sie sich immer in Positur gestellt das sie die arme Frau auch taxieren konnten.
    Das ging eine ganze Weile so weiter.
    Tja was soll Ich sagen. Nicht wirklich so laut das es viele gehört haben.
    Ich hab mich dann umgedreht und zu Ihm gesagt er soll sein dämliches Maul halten. Wenn er den beiden was sagen möchte soll er laut sagen oder es sein lassen.
    Die beiden haben sich dann aufgeregt und mich gefragt was Ich habe und so getan als hätten Sie nichts gesagt.
    Ich hab dann geantwortet ob Ich laut sagen soll was Sie gesagt haben „wo doch so viele Scheiß-Türken hier im Laden sind“
    Mein letzter Satz war dann das Ich mich schäme Deutscher zu sein und hab mich bei der Türkischen Frau entschuldigt.
    Dann haben Sie mich beleidigt als Schwule Sau :-O und das mit 70, meine Oma würde sich in Grund und Boden schämen bevor sie sowas sagt.
    Ich hab gesagt “ Na und Ich bin Schwul und Sie ein A…Loch was ist wohl schlimmer“???

    Tja Idioten gibts überall 😉
    LG

    • lieber pascal, na, du bist ja auch ne nummer, ich lach mich weg. mit dir möchte ich ECHT mal ne kleine supermarkt-tour machen 😉

      gut, dass du die klappe aufgemacht hast. bei rassistischen äußerungen bin ich NULL tolerant und mache IMMER die klappe auf, wenn ich es mitbekomme. und dich als schwule s** zu beschimpfen geht ja wohl auch GAR nicht. da hätte ich dir die tara zur seite gewünscht 😉

      du hast echt perfekt gekontert *applaudier*

      liebe grüße, katerwolf

  5. Hihi, hab sehr gelacht, das kann ich mir wirklich sehr gut vorstellen. Gehört bestimmt auch eine Menge Mut dazu sich als zierliche Frau einem rauhen Endboss entgegenzustelln 😀 Ein Lob an Tara für ihre Courage!
    Und dir wünsche ich ganz viel Spaß in Afrika. Ich bin ganz neidisch, denn ich will irgendwann auch unbedingt hin.
    Ganz liebe Grüße,
    Nissa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s