Silvester und die Sex-Raketen

durch manche äußeren einflüsse verändern sich prioritäten. durch manche prioritäten verändern sich äußere und innere lebensabläufe. und dann gibt es die dinge, die sich scheinbar jeder kontrolle entziehen. schwere schicksalsschläge etwa. oder große glücksmomente. und diese dinge legt man, wie meine geliebte großmutter mir immer riet, besser in gottes hand.

ich bin jetzt 48. für mich persönlich geht das schwerste jahr bislang zu ende. und ich fühle mich seit ein paar tagen, heute besonders, ein wenig atemlos. unsicher. ängstlich. ich frage mich, woran das liegt. vielleicht daran, dass ich im vergangenen jahr an silvester dieses dumpfe unbehagen verspürte, dass etwas nicht in ordnung ist. und dann, 3 tage später, den knoten in meiner brust entdeckte. am liebsten würde ich mich heute einfach im bett verkriechen und mir die decke über den kopf ziehen. mich plagen ängste und wenn ich versuche über den rand dieses jahres hinwegzuschauen, dann habe ich das gefühl, mich ducken zu müssen, als wäre auf der anderen seite viel zu gleißendes licht, das mir in den augen brennt.

eine gute freundin, die mir dieses jahr schon mehr als einmal das richtige zur rechten zeit zu sagen wusste, sagte eben, als sie mich halb verheult am telefon erwischte:

ich verbinde mit januar aber auch etwas anderes. nämlich, dass du dir im januar so gar nicht sicher warst, ob du dieses jahr überhaupt überlebst. und jetzt? schau selbst, morgen ist der 1. januar 2011. und du lebst!“

da hast sie mal wieder recht, die gute.

„hey, katerwolf, was ist denn mit DIR los heute?“ werdet ihr euch vielleicht fragen, „du warst das ganze jahr so tapfer und bist so weit gekommen, du wirst doch jetzt nicht den kopf in den sand stecken wollen?“

nein, keine angst, das werde ich sicher nicht tun. aber meine tapferkeit und stärke kostet mich nach wie vor viel kraft. und ab und an entstehen risse. risse, durch die angst und unsicherheit sickert. und pfützen bildet. so wie heute.

das gehört dazu.

ich weiß.

ich habe dieses jahr erlebt, dass der schrecken viel von seiner kraft verliert, wenn man ihn mutig ins auge fasst. und während ich das hier schreibe, stelle ich mich innerlich sogar schon wieder auf die zehenspitzen um besser über den rand von 2010 schauen zu können. das licht ist gar nicht soooo gleißend. ich sehe da jetzt auch sonne, strand, blauen himmel, pferdchen und noch paar mehr nette dinge.

und mich.

und ich sehe ziemlich lebendig aus.

ich werde mir heute abend also nicht die decke über den kopf ziehen sondern mit meinem lieben mann zu unseren freunden gehen und in kleiner runde den jahreswechsel feiern. und ich habe ein paar raketen reserviert für meine 3 besonderen wünsche.

dass ich gesund bleibe

dass meine familie gesund bleibt

dass mein sohn einen studienplatz in deutschland bekommt

und wenn ich die raketen zünde, werde ich fest daran denken und in den himmel schauen, wie sie in allen farben explodieren und meine wünsche in den himmel schießen. und dort sitzt mein persönlicher engel, der sie auffängt und sagt:

„was haben wir denn da? ach ja, die wünsche von der lieben katerwolf. na, DIE hat es 2011 aber dicke verdient, dass sie in erfüllung gehen. dann wollen wir mal!“

*ärmel hochkrempel*

mit wünschen, die ich an silvesterraketen binde, habe ich im übrigen schon hervorragende erfahrungen gemacht. so erinnere ich mich sehr genau an silvester 1999. ich war auf das grauenhafteste geschieden und eine ganze weile schon single. ich hatte seit gefühlten 100 jahren keinen sex mehr gehabt. und offen gestanden, die nase voll von meinem mönchs-dasein. also stellte ich in der silvesternacht eine ganze bataillon an silvesterraketen in den bierkasten, die ich nacheinander zündete. und bei jeder rakete hatte ich nur den einen gedanken: sex. sex. sex.

und was soll ich sagen? bereits am 2. januar lief mir der erste engel über den weg. und im neuen jahr sollten noch viele folgen *lach*. bis mir schließlich der eine besondere engel über den weg lief, mit dem ich seitdem mein leben teile.

also, wenn das diesmal wieder so klappt mit den raketen und den diesjährigen wünschen, dann dürfte doch eigentlich nichts schief gehen!

ich wünsche euch allen, die mich dieses schwere jahr so lieb hier begleitet habt und allen anderen, die das hier lesen:

ein glückliches neues jahr. ein gesundes neues jahr. ein durch und durch heiteres neues jahr. und ein offenes herz und offene augen für die wunder des lebens.

feiert schön und kommt gut gelaunt am anderen ende an und den rest legt ruhig in gottes hand.

eure katerwolf

Werbeanzeigen

32 Gedanken zu „Silvester und die Sex-Raketen

  1. Ich bin fast noch ganz neu hier, hier bei Dir auf Deiner Seite, irgendwie mitten drin auch in Deinem Leben. So fühlt es sich zumindest an… Und ein wenig ist mir fast danach, dass ich anklopfen möchte und fragen, ob ich hier denn überhaupt mitlesen darf… So persönlich, so tief und ehrlich, empfange ich Deine Worte und fast bin ich ein wenig beschämt, dass ich nicht eher hier war und Dir hab Mut zusprechen können…

    Ab heute bin ich dabei!

    Und ich freue mich sehr darauf im nächsten Jahr Deine mutigen Zeilen und Dein mutiges Tun mitverfolgen zu dürfen!!!

    Von Herzen
    alles nur erdenklich Liebe für Dich!!!

    Evelyn

    • liebe evelyn,

      wer so lieb anklopft, ist immer herzlich willkommen 😆

      ich freue mich sehr über deinen kommentar und dass du hier bist. ja, es geht bei mir zuweilen sehr tief und ehrlich zu, mitunter aber auch sehr lustig, du wirst sehen 😆

      ich danke dir aufrichtig für deine guten wünsche und deinen mut, hier mitzulesen und wünsche dir auf diesem wege das allerbeste für 2011, katerwolf

  2. Möööönsch! Jetzt sind die Geschäfte schon geschlossen und ich kann keine Raketen mehr kaufen! Ich hab‘ nämlich auch seit gefühlten 1.000 Jahren keinen S.e.x. mehr gehabt! Und vielleicht hätte dieser Raketenzauber bei mir ja auch geholfen… 😉
    Meine Liebe, richtig stark ist man nur dann, wenn man auch mal schwach, angstvoll, zaudernd, zweifelnd sein kann…
    Ich wünsche dir und deinen Lieben von Herzen viel, viel, viel Sonne, Glück, Gesundheit, Wohlergehen, Pferdchen – und natürlich weiterhin einen pfiffigen, putzigen, knuffigen, schwarzen Tibet-Terrier namens Joschi! 😀
    *Lieb-drück*

    • ich hätte da noch eine über, darf ich, soll ich? mach ich gerne 😆

      meine liebe, für dich ein einfach nur großartiges neues jahr und ich verspreche dir in demselben viele neue abenteuer vom tibet terrier!

      alles liebe und komm gut rüber! deine katerwolf

  3. Liebe Katerwolf,
    ich hätte da andere Ideen für Raketen-Wünsche, hm, wir haben auch keine gekauft, aber vielleicht wirken die Wünsche ja auch so?
    Ich wünsche Dir jedenfalls, daß Du noch viele viele viele Jahreswechsel erleben darfst, mit ganz vielen Wunsch-Raketen, und daß ganz viele davon in Erfüllung gehen.
    Ganz liebe Grüße sende ich Dir!
    Ellen

    • liebe ellen,

      ich wünsche dir, dass die wünsche auch ohne raketen in erfüllung gehen und zwar möglichst alle *zauber*

      und ich danke aus tiefstem herzen für deine so lieben lebens-wünsche 😆

      alles liebe, deine katerwolf

  4. Liebe Katerwolf,
    ich danke dir, dass du mich dieses Jahr so oft zum Schmunzeln und zum Lachen gebracht hast, dass du so mitreissend und trotzdem nachdenklich bist, dass du hier deine Gedanken und Gefühle und auch deine Ängste mit uns teilst – manches Mal ist mir, als würde ich in den Spiegel schauen… Geteiltes Leid wiegt nur noch halb so schwer und geteilte Ängste sind gar nicht mehr so groß.
    Für das neue Jahr wünsche ich dir, dass es dir nur Gutes bringt!
    Liebe Grüße, Christina

    • hey frau stoppelhops 😆 😆 😆

      ich habe heute schon genug geheult und bei deinem lieben kommentar muss ich schon wieder schnüffeln.

      ne, war nur ein scherz, ich freue mich total drüber und drück dich ganz feste, deine katerwolf

  5. Lieber Katerwolf,
    ich wünsche Dir und uns allen ein glückliches und gesundes neues Jahr.
    Von Haus aus Optimist liebe ich Neujahr, hänge die neuen Kalender auf und höre und schaue mir das Neujahrskonzert im Fernsehen an. Und walze ein bisschen herum *hihi*
    Freu dich auch drauf: la vie est belle. Auf das „mehr Zeit haben“, das du planst, auf schöne Reisen, auf Berichte aus Ungarn (ich drück die Daumen, dass es mit dem Wechsel klappt), auf Zeit mit Freunden und UNS, die dich auch im nächsten Jahr begleiten werden.
    Und vergiss nicht, die rote Unterwäsche heute abend anzulegen – nicht wegen der Sexraketen, sondern wegen dem Glück im neuen Jahr oder war es doch wegen der Raketen? *grübel*
    Alles Liebe Brigitte

    • liebe brigitte,

      du.bist.ein.schatz.

      danke dir von herzen 😆

      und dir und deiner familie wünsche ich im neuen jahr, dass ihr alle gesund bleibt und viele glückliche momente habt und dass das glück an eurer seite bleibt!

      deine katerwolf

      • In diesem Sinne: Laissez les bon temps rouler!
        Ich schick dir heute nacht ein „Prost“ 🙂

  6. Hallo Katerwolf,

    das mit den Raketenwünschen ist eine sehr schöne Idee – um so besser, da sie ja offensichtlich funktionieren;-)
    Dir einen guten Start ins Neue Jahr und danke für die vielen Berichte (und hoffentlich viele viele Neue….).
    Grüsse Naschi

    • liebe naschi,

      wie lieb von dir und ich danke dir von herzen. bei all den guten wünschen hier KANN ich ja nur gesund bleiben.

      und das mit den neuen berichten hier ist gebongt 😉

      alles liebe und hab ein großartiges neues jahr, deine katerwolf

  7. Lieber Katerwolf,

    bei Lesen Deiner Überschrift habe ich an diese Tisch-(Party)bomben mit den halbnackten Frauen drauf denken müssen…
    Das mich dann ein so anrührender Blogeintrag von Dir erwartet, damit hatte ich nicht gerechnet, ich wünsche Dir das Deine Wünsche in Erfüllung gehen und Du das neue Jahr mit einer wahren Raketensalve begrüssen darfst.
    Elkae

    • hallo elkae,

      wie lieb von dir, diesen herzlichen kommentar hier zu hinterlassen, ich danke dir von herzen dafür.

      und ja, man kreigt nicht immer, was man erwartet, aber was man dann statt dessen bekommt hat auch schöne seiten. hugh, häuptling katerwolf gesprochen 😆

      alles liebe und dir ein wunderbares neues jahr!

  8. Lieber Katerwolf!

    Ich fühle mich heute auch sehr komisch. Ich hab – wie schon letztes Jahr – kein leichtes Jahr hinter mir und hänge zwischen den Gedanken: Endlich ist dieses Scheißjahr vorbei … und… eigentlich sind ja aller „guten“ Dinge drei…was wenn das nächste wieder so beschissen wird?

    Manchmal fällt mir das positiv denken so schwer…

    Trotzdem, ich wünsch dir einen guten Rutsch und ein gesundes und glückliches Jahr 2011!

    Alles Liebe

    Sanni

    • liebe sanni,

      1000 lieben dank für deine guten wünsche 😆

      hör bloß auf, NOCH so ein beschissenes jahr, oh gott. nein sanni, das machen wir nicht. ich kann aber gut verstehen, wie es dir geht. mir geht es heute ähnlich.

      aber wir wuppen das, sanni, wir wuppen das.

      alles liebe, deine katerwolf

  9. Tja, das bittersüße Leben, dieses auf und Ab. Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass es kräftig aufwärts geht und dass du ab und zu zweifelst oder einen Durchhänger hast, das ist ja nur normal, menschlich, verständlich.
    Auf dass der Engel alle Raketensterne in reale Dinge verwandeln möge,
    herzlichst Ingrid

    • liebe ingrid,

      ich danke dir. habe dem engel heute nacht ein bisschen arbeit hochgeschickt 😉

      auf dass auch deine wünsche in erfüllung gehen, meine liebe, deine katerwolf

  10. Oh menno. Ich hab schon wieder Tränen in den Augen. Gerade hat mich dieser wundervolle Vers schon niedergestreckt. Diese Risse tun weh, dagegen kann man auch kaum etwas tun. Sie zu verstopfen wäre sicher der schlechteste Weg. Es muß fließen, alles muß – kann und darf raus. Und das Schöne daran ist, du bist nicht alleine, du Süße!
    Heute habe ich leider keine Raketen, sondern hüte ja fein das Sofa *haha* Ich könnte ein paar Pillen einwerfen und ein Sektchen drauf gießen, dann sehe ich bestimmt auch bunte Farben 😉

    Es wird weitergehen und du wirst weiter wachsen. Das bist du!

    Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute, Zuversicht und Kraft, Glück und vor allem Gesundheit!

    Deine Emily *umarm*

    • und, was hast du auf dem sofa ausgebrütet? kleines bambi? baby-gürteltier? oder den masterplan für 2011?

      meine liebe emily, ich drück dich ganz fest und wünsche dir für 2011 richtig viel spaß 😆

      deine katerwolf

  11. Liebe Katerwolf,

    mir geht es wie Emily, kaum habe ich mich von dem Charly Chaplin Gedicht aufgerappelt, Tränchen weggewischt und weitergelesen, schon habe ich wieder einen Kloß im Hals.

    Ich habe dieses Jahresende herbeigesehnt, nicht dass der Jahreswechsel den Schmerz und die Qualen des vergangenen Jahres wegnehmen könnte, aber trotzdem, ich habe damit etwas Positives verbunden, ganz viele Hoffnungen hinein gesetzt und jeder Rakete, die wir in den Himmel geschickt haben (für jedes Familienmitglied eine) habe ich einen Wunsch mitgeschickt – Sex hab ich vergessen, Mist 😉 – es k a n n nicht noch schlimmer werden, ich will mir einfach nicht vorstellen, dass das geht.

    Weißt Du, im vergangenen Jahr haben Deine Texte, Deine Haltung zum Leben, Dein Optimismus, Deine Freude an vielen Dingen und Deine Fähigkeit uns alle an dieser Begeisterung teilhaben zu lassen, mir immer wieder Auftrieb gegeben – dafür möchte ich Dir von Herzen danken.
    Gleichzeitig hatte ich immer wieder das Bedürfnis, Dir auch etwas dafür zurück zu geben, Dich in schwierigen Momenten zu umarmen oder Dir wenigstens die Hand zu reichen – obwohl ich das Gefühl habe, dass Du ein Mensch bist, der alles schaffen kann – das wünsche ich Dir, und von ganzem Herzen ein wunderbares neues Jahr, voller neuer schöner Erlebnisse und Erfahrungen, Glück, Optimismus und Gesundheit!

    Alles Liebe vom Palmenstrand

    • liebe palmenstrand,

      2010 war nicht nur für mich kein glorreiches jahr, das weiß ich wohl. wenn ich mal so revue passieren lasse, was ich allein hier in der blogwelt an schicksalen erlebt habe, wird mir einmal mehr bewusst, dass das leben KEIN ponyhof ist.

      nur unterkriegen lassen, das darf man nicht. dafür ist es im schnitt doch zu schön.

      dein kommentar hat mich tief berührt und mir sind die tränen nur so runtergekullert. das ist einfach so ehrlich und nett, was du schreibst und es macht mich auch sehr, sehr froh, dass ich dir dieses jahr das eine oder andere mitgeben konnte.

      und jetzt noch etwas: ganz aufrichtigen und lieben dank für deine liebe unterstützung, die du mir fast seit anbeginn meines blogs, rüberschickst. ich bin mir dessen wohl bewusst und sehr froh darüber.

      für dich war 2010 in mehrfacher hinsicht ein jahr, dass sich in dieser form NICHT mehr zu wiederholen braucht. ich dachte auch bei dir: wo die nacht am dunkelsten, ist der tag am nächsten. und jetzt, schau mal, es lichtest sich wieder.

      das leben ist und bleibt ein geheimnis, das gelebt und kein problem, das gelöst werden muss. erinnerst du dich an den spruch?

      und so drücke ich uns beiden feste die daumen, dass wir ein tolles jahr haben werden, das mit viel mehr leichtigkeit daherkommt.

      alles liebe, katerwolf

  12. Liebe Katerwolf, irgendwann einmal im letzten Jahr schrieb ich dir, dass du ein Vorbild für mich bist. Dein Mut, deine Kraft – so wie du dich dem Leben stellst bewundere ich an dir. Dass es zwischenzeitlich auch mal Tage gibt, an denen selbst du dich am liebsten unter eine Decke verkriechen willst, ist doch normal. Ich wünsche dir fürs Jahr 2011 wenige „Verkriech-Tage“ und dass alle deine Wünsche in Erfüllung gehen. Alles Liebe, Heidi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s