Ein Königreich für nette Menschen!

kuckuck, bin wieder da 😛

urlaub war sehr schön und trotz wenig schnee waren die pisten wunderbar aufbereitet und wir sind ganz schön was abgefahren in den 5 tagen – unter blauem himmel und sonne. die österreichische küche macht sich gerade munter in meiner viel zu engen hose breit und jetzt ist mal wieder kürzertreten angesagt 😉

einen riesenfrust gab es im urlaub. als ich am 2. tag meine neue nikon auspackte und das wunderbare bergpanorama ablichten wollte, ging der autofokus nicht. außerdem ließ sich der integrierte blitz nicht öffnen. nachdem wir alles ausprobiert hatten (objektiv ab und wieder dran, akku raus und rein, etc.) und ich stundenlang in die bedienungsanleitung starrte, musste ich schließlich einsehen, dass der autofokus definitiv nicht funktionierte. frust 😦

heute morgen bin ich mit der kamera gleich zum fachhändler marschiert und ließ sie dort überprüfen. es war das objektiv! ich hätte auf das autofokusmodul getippt. hätte ich nicht gedacht. im objektiv ist aber auch ein autofokusmotor und der war kaputt. deshalb ging auch der blitz nicht auf. der verkäufer war total nett und löste das problem auf dem kleinen weg, indem er mir einfach ein neues objektiv mitgab und das alte dabehielt. so kam ich um das einschicken der kamera und um eine wochenlange warterei herum. bin total erleichtert und happy, dass ich jetzt wieder fotografieren kann 😆

das war netter mensch des tages numero eins.

netter mensch des tages numero zwei begegnete mir ein stockwerk tiefer im kaufhaus.

in der süßwarenabteilung, die ich aufsuchte, um meinem im ausland weilenden sohnemann ein osterpäckchen zu kaufen. kaum hatte ich die erste schoki in der hand, kam von der seite eine verkäuferin auf mich zu. gut in den sechzigern, rundlich, breites lächeln, lebendige augen, rüstige erscheinung, watschelgang. sie drückte mir ein tragbares einkaufskörbchen in die hand und bot an, mir bei der osterhasensuche zu helfen. tatkräftig marschierte sie ins osterhasenland los, ich hinterher. sie nahm viele osterhasen in die hand, die sie als zu klein, zu groß, zu hässlich oder zu teuer befand. schließlich fand sie den „idealen“ hasen, den traumhasen unter den osterhasen sozusagen und packte ihn ins körbchen. wir fanden noch das eine oder andere und marschierten zur kasse zurück. auf dem weg dorthin verriet sie mir, der verkäufer an der kasse hätte heute geburtstag und ich solle ihm gratulieren, da würde er sicher ganz schöne augen machen. für sowas bin ich immer zu haben! ich stellte mich scheinheilig an die kasse und die verkäuferin versteckte sich derweil spitzbübisch hinter einem regal.

„guten tag. ich hätte gerne diese hasen und außerdem wünsche ich ihnen alles gute zum geburtstag!“

ungläubiger blick aus großen augen.

großes gekicher hinter dem regal.

„ohhhh, das war sicher SIE! wo ist SIE?“

„hier und stell dich nicht so dran, nur weil dir die junge dame gratuliert hat!“

und zu mir gewandt:

„der will nämlich nicht, dass jemand weiß, dass er geburtstag hat, weil er angst hat, mich und meine kollegin zum kaffee einladen zu müssen, jawohl!“

*heftiges kopfnicken*

„das stimmt doch überhaupt nicht!“

„doch, stimmt es wohl. du bist nämlich geizig.“

wieder zu mir gewandt:

„ich muss aber trotzdem sagen: wenn ich nicht schon verheiratet wäre, wäre er ganz mein typ!“

*wieder heftiges kopfnicken* *funkelnder blick in seine richtung*

„er ist für sein alter nämlich noch ganz schön gut in schuss. vor allem seit er sich hat liften lassen!“

entsetzter blick seitens des kassierers, der sich dann in einer geste der verzweiflung an den kopf fasste und rot anlief.

wie herrlich, ich musste lauthals loslachen und alle 3 verkäufer mit. okay, er ein bisschen unwohl aber er hatte offenbar doch auch humor. den braucht er aber auch bei dieser kollegin 😉

gut gelaunt verließ ich mit einem breiten grinsen im gesicht das kaufhaus. die gute laune hielt sogar an, als ich anschließend 15 minuten lang mein auto im parkhaus suchte und auf dem weg zur ausfahrschranke irgendwo im auto meine parkkarte verlor, die ich unter gehupe und mörderblicken 10 minuten lang im ganzen auto suchte, dabei im auto herumkroch und die schrankenanlage blockierte 😉 😉 😉

ein königreich für nette menschen!

Advertisements

18 Gedanken zu „Ein Königreich für nette Menschen!

    • liebe rana, da hast du recht und ich finde es schade, dass es nicht viel, viel mehr solche menschen gibt, die ihren beruf mit so viel lebensfreude angehen!

      alles liebe, katerwolf

  1. Schön, dass Du wieder da bist und uns gleich mit dieser netten Geschichte erfreust!
    So macht der Tag doch gleich mehr Spaß!
    Ich habe heute auch lauter nette Leuten getroffen und das herrliche Sommerwetter genossen!
    Das Leben ist schön!!!!!!!!!!

  2. So eine humorvolle und liebenswerte Verkäuferin! Hier, in „meinem“ Drogeriemarkt und dem kleinen Supermarkt an der Ecke laufen sie – durchweg junge Leute – nur mit Gesichtern herum, die so lang sind, dass sie ohne Mühe auf die Kinnladen latschen könnten. Ich kaufe seit über zwanzig Jahren regelmässig dort ein, und werde als Stammkundin nicht einmal gegrüßt…

    • weißt du was? vielleicht solltest du das mal dort kundtun. einfach freundlich darauf hinweisen, dass du schon seit 20 jahren stammkundin bist und dich freuen würdest, wenn jemand einfach mal freundlich „guten tag“ sagt, wenn du hereinkommst. nur so ne idee…aber vielleicht hält man dich dann für eine verschrobene person, das kann natürlich auch sein 😉

      alles liebe und hab ein schönes wochenende, katerwolf

  3. Liebe Katerwolf,
    Ich freue mich, dass du wieder da bist und dass du, kaum daheim, schon wieder so schöne Geschichten erlebst. Besonders dass der Fotomensch so kulant und entgegenkommend war ist top! Den musst du dir warm halten 😉
    Liest dein Sohn eigentlich dein Blog? Nicht dass jetzt die Überraschung kaputt ist?!

    LG
    Blogolade

  4. Ja, das Leben könnte so schön sein, liebe Katerwolf. Weniger Mörderblicke – mehr Lächelzauberer.

    Gibt es trotzdem Urlaubsfotos?

    Ich schick dir einen lieben Sonntagsgruß … seit 4 Minuten haben wir Sonntag,
    Andrea 🙂

  5. Manchmal hat man einfach Glück im Geschäft und gerät an menschen, die noch lachen können und nett sind. Dann ist das Leben gleich viel leichter.

  6. Wer sagts denn? Natürlich gibt es immer mal nette Leute. Zum Glück ❗
    Und es tut so guuuuuuuut,
    Der war wohl tatsächlich geliftet, grins.
    Nun denn, wenn er meint, dass ihm das guttut…..
    Dir einen guten Start morgen in die neue „Arbeits“-Woche, meist nach dem Urlaub gar nicht so beliebt….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s