Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt

das, meine lieben, ist mein motto dieser woche gewesen. die letzten paar wochen war alles in ordnung soweit, aber dennoch spürte ich unterschwellig so ein komisches unbehagen, eine nicht näher definierbare bedrückung. ich hasse sowas. man schleicht so ein bisschen in der gegend herum und fragt sich insgeheim, was denn eigentlich los ist. also bin ich in mich gegangen: nein, die brustkrebs-angst war es nicht. vielmehr stellte ich fest, dass ich in meinem kopf und auf dem herzen viele probleme herumwälzte, die mich zum teil sehr wohl, zu einem anderen aber rein gar nichts anzugehen scheinen. wobei letzteres trügt. auch probleme anderer menschen haben oft einfluss auf das eigene leben.

und was habe ich gemacht: mir luft verschafft. früher ist mir so etwas enorm schwer gefallen. ich war eher so der „kein problem“ typ. seit letztem jahr ist das anders. wenn mich was drückt, nur raus damit. das seltsame ist, dass es von ganz alleine passiert. ich muss nicht tagelang vorher planen, wie ich wann wem ein paar klare worte sagen könnte. und mich dabei mit schlechtem gewissen herumplagen, ob ich denn nun wirklich oder nicht. oder mit angst vor den konsequenzen. die sind mir schnuppe geworden. das leben ist kurz. es passiert einfach. und das tut gut.

so habe ich ein paar menschen in meiner umgebung gegenüber freundlich meine position vertreten. und bin dabei, so wie mir scheint, nicht auf taube ohren gestoßen. und ich habe in der einen oder anderen situation, in der ich mich in einer unklaren warteposition befunden habe, die initiative ergriffen. auf einmal tun sich wieder perspektiven auf.

und wisst ihr was? die bedrückung ist weg. ich fühle mich wieder frei und heiter. schön.

ich wünsche euch ein wunderbares, heiteres wochenende, macht es gut!

37 Gedanken zu „Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt

  1. Das ist wohl der Mut, ganz zu sich zu stehen und für sein Ich und Dasein zu kämpfen.
    Das Freiheitsgefühl ist dann der Dank.
    Schönes Wochenende wünsche ich Dir!

  2. Wie gut, dass du es geschafft hast, vor allem freundlich deine Position zu vertreten. Das ist ja auch so eine Kunst… Genieß das heiter Gefühl und vielleicht kommt ja noch heiteres Wetter dazu! LG von Rana

  3. Ich kann mich dem geschriebenen nur anschliessen.
    Das Leben ist kurz und das wird von vielen einfach übersehen und vergessen.

    Wünsche auch ein schönes Wochenende und vielleicht auch ein bisschen Sommer für uns alle

    Lieben Gruss sue

      • Der Sonntag war durchgängig grau, kalt und nass *bäähhh*
        In der Nacht von Samstag auf Sonntag war auch noch ein richtig heftiges Gewitter mit derart lautem Gedonner, wie ich es hier nur selten gehört habe. Ich hab meinen Flur neu tapeziert….. schlecht Wetter Arbeit die ich schon länger vor mir hergeschoben habe *g*
        Lieben Gruss sue

  4. Manchmal klappt sowas, ich meine, dass auch die andere Seite es so sieht, und die Beziehung weiter bestehtl
    Ich hatte mal einer Freundin bedeutet, sie geht nicht arbeiten, hat also echt Zeit, doch bitte ihre Kommentare zu dem Artikel zu schreiben, für den sie auch gelten. Und nicht alles in einem Kommentar zusammenzupappen. Seitdem ist sie nur noch ganz selten gekommen, inzwischen gar nicht mehr.
    Jeder kann klare Worte halt nicht vertragen, lach.
    Aber macht nix. Nun tobt sie sich woanders aus.

    • liebe mandy, habe gerade deinen post auf deinem blog gelesen. gönn dir diese woche mal was gutes, nur dir, so was richtig schönes, versprochen?

      liebe grüße, katerwolf

  5. Ist das mutig! Ich kann niemanden etwas sagen, schrecklich. Toll, dass es für dich dann auch noch neue Perspektiven gebracht hat.
    Liebe Grüße und habe auch ein ganz tolles Wochenende!!
    Angie

  6. Es ist schon komisch, wenn Du in einer Situation nichts mehr zu verlieren hast bzw. an einen Wendepunkt kommst, dann endlich mal Deine Meinung deutlich vertrittst, dann passiert das Wunder: man hat Dich trotzdem lieb und/oder respektiert Dich dennoch oder sogar noch mehr als vorher.
    Gemein eigentlich, dass das ohne einen solchen Wendepunkt wahrscheinlich nicht passiert wäre. Die Erkenntnis kommt leider ja immer erst danach…
    Liebe Grüsse Naschi

  7. Ja, ich glaube, das ist immer ein guter Weg. Manchmal fehlt nur der Mut.
    Du hast gesagt: freundlich, aber bestimmt, hast du deine Position erklärt. Ich denke, man kann das lernen. Und ich werde das in Zukunft auch versuchen, liebe Katerwolf.

    Liebe Grüße an dich

    • liebe gudrun, manchmal tut es einfach gut, wenn einem die hutschnur platzt. und wenn man dann sein gegenüber erreicht, ist das ein gutes gefühl. aber klappt auch nicht immer.

      alles liebe und nur mut 😉

  8. wie ein Gewitter und nacher ist alles klar und rein..
    es muss spontan kommen,dann ist die Wirkung der Worte echt und glaubhaft..alles ANDERE ist Kunstdencken…
    LG vom katerchen zum Sonnag

  9. Das Sprichwort „Der Klügere gibt nach“ ist bei weitem nicht immer zutreffend. Manchmal ist es weitaus klüger, sachlich und ruhig die eigene Position zu vertreten, als nachzugeben. Auch wenn das bisweilen sehr schwer ist – es lohnt sich immer… 😉
    Herzliche Grüße!

  10. Ich habe gelernt, dass das „Vorhersehen“ garnichts bringt. Damit meine ich, wenn du dir überlegst, wie dein Gegenüber reagieren wird, wenn du ihm dies und das vor den Latz wirfst. Meistens reagieren sie ganz anders und überraschender Weise (für mich) oft sehr einsichtig. Dieses Luft machen tut so gut und ist eine Befreiung. Das musste ich erst lernen und vor allem, dass ich kein schlechtes Gewissen dabei haben muss. Das schlechte Gewissen ist grundverkehrt. Bringt nichts. Fragt man sich doch, haben die Anderen ein schlechtes Gewissen, wenn sie alles bei Einem abladen oder einem Vorwürfe machen?
    Toll, wie du das „Problem“ gelöst hast. Wünsche dir noch viele solcher Momente, denn ich kann es sehr gut nachvollziehen.
    Gruss Andrea

    • liebe andrea, ha ha, da hast du recht, entweder man hat das „schlechtes-gewissen-gen“ oder man hat es nicht. wenn man es hat, sollte man daran arbeiten, es loszuwerden 😆

      liebe grüße

  11. Liebe katerwolf, du bist spitze!!! Ich freue mich riesig über deine Initiativen, darüber, dass du so sensibel bist und dich, deinen Körper und deine Seele so intensiv spürst und auf die jeweiligen Umstände perfekt reagierst. Ich drücke dich fest und frage dich, ob du nicht auch Tendenzen ich Richtung Lebensberatung hättest!?!? (und vor allem: Wo kann ich denn eine Stunde bei dir buchen?) 😀
    Alles Liebe, Martina

    • liebe martina, danke dir von herzen *freu*

      in richtung lebensberaterin habe ich keine ambitionen. meine sehr direkte art wird von meinen freunden geschätzt und von vielen anderen nicht *lach*. aber ich habe ja vor, Linker Mops, irgendwann dieses oder nächstes jahr in buchform zu bringen und hoffe, dass meine erfahrungen mit der diagnose brustkrebs anderen betroffenen ein paar anregungen geben wird.

      liieeeebe grüße, katerwolf

  12. Das war mir doch glatt „aus der Seele gesprochen“! Gut zu lesen, dass dies ein guter Weg ist, sich selbst zu befreien, hatte ich mich doch seit einiger Zeit im Verdacht, nutzlos egoistisch geworden zu sein! Danke! Und ganz liebe Grüsse.

  13. Ach, manchmal sollte man auch einfach die gute Erziehung vergessen. Ich hab heute zwei Leuten gesagt, was ich von ihnen halte, es war weder nett noch sachlich, dafür mehr als Zeit, denen mal die Meinung zu geigen, und die „Beziehung“ ist eh ruiniert. Fühle mich 10cm größer und heiter-beschwingt, vor allem, weil ich sonst der In-Sich-Reinfress-Typ bin. Danke für deinen Beitrag, der hat mich nämlich in der Tat mit dazu inspiriert.

  14. Ich beneide Dich, dass Du das schaffst. Gerade mit diesem Thema hatte ich erst wieder Probleme. Mir kommt vor, gerade bei Menschen, die mir nahestehen, schaffe ich es nicht mehr, das was ich möchte so zu sagen, ohne dass es in den falschen Hals gerät. Keine Ahnung, was ich da falsch mache.

    lg Gabi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s