Rehageflüster: Honolulu Strandbikini

und der streik geht weiter. was soll man dazu sagen. bei allem verständnis, ich finde es seitens der klinik und der streikenden unverschämt, diesen streik auf dem patientenrücken auszutragen. bin heute morgen ziemlich stinkig zur geschäftsleitung getappt und habe mich beschwert, wobei folgende worte ausgesprochen wurden: unzumutbar. unverschämt. harter brocken. uneffizient. fraß. katzenfutter.

das wird eher nichts bringen, aber ich wollte es auch nicht den ganzen tag in mir herumtragen und mich ärgern. zum glück traf ich in der morgendlichen nordic walking gruppe auf meine lustige rehafreundin aus dem frühsport. binnen 1 minute war der morgen gerettet. diese frau könnte man sofort auf die bühne stellen. und sie ist genau der typus mensch, der mich sofort zu unfug anstachelt. hätten wir früher in der schule zusammengesessen, hätte es klassenbucheinträge gehagelt.

nach einer intensiven aufwärmphase, bei der diesmal ich der gruppentrottel war, der alle bewegungen andersherum ausführte *räusper*, stapften wir mutig samt stöcken an den strand und kämpften und bei starkem gegenwind in richtung westerland hoch. spaßsusi und ich stimmten fröhlich und lautstark die internationale an und marschierten durch die wellen. ist ja schließlich streik. derart aufgewärmt steigerten wir uns in den folgenden 40 minuten, dank der unterstützung einer mitwalkerin, zu einem trio und schmetterten sämtliche refrains uns bekannter deutscher schlager in den wind. eine herrliche sache. wir liefen zwar nach einer weile allein, keine ahnung warum, aber wir hatten spaß. honolulu strandbikini johlend schlossen wir unsere laufrunde ab. unsere therapeutin hat versprochen, uns nicht aus der walking gruppe zu entfernen.

jetzt warte ich auf mein leckeres streik-mittagessen, das wieder irgendwas mit brauner soße sein wird. wäääh. heute nachmittag darf ich noch zur massage, falls die nicht bestreikt wird und dann ist noch ein bisschen muckibude dran. ich könnte auch ein wenig durchs klinikgelände streifen, verdi suchen und beschimpfen. oder ich radel nach westerland und schau mir iceage 4 an. schau mer mal, was der tag noch bringt.

macht es gut, ihr lieben, bis morgen, euer singwolf

Advertisements

21 Gedanken zu „Rehageflüster: Honolulu Strandbikini

  1. Hast Du schon für Mittwoch einen Freßkorb bei Deinem Mann bestellt?
    Singen ist ja schön und gut, aber man muß sich auch um die wichtigen Dinge im Leben kümmern!!

  2. Also kurzum, eine Woche schon rum – sehr ärgerlich das alles……wie sieht es denn mit Gesprächstherapien und so aus? Bis jetzt war nur von Sport die Rede.
    Vielleicht solltet ihr Patienten spontan eine Koch-AG ins Leben rufen, könnte doch lustig sein. Du darfst dabei auch ruhig weitersingen – ich darf an dieser Stelle an Vico Torriani erinnern. *Räusper* die Älteren unter uns erinnern sich noch, der Rest soll Herrn Goggle befragen.
    Habt Ihr auch „Marmor, Stein und Eisen“ gesungen *neugierig schau* – deutschschlageriger geht fast nicht mehr.

  3. Passend zum Streik würde ich als weiteres „Kampflied“ beim Walken das hier vorschlagen, kann man auch genz unschuldig als Bitte um gutes Wetter interpretieren *gg*

    Und gegen Abend dann vielleicht „Was wollen wir trinken“

  4. „Völker, hört die Signale, auf zum letzten Gefecht, die Internationale, erkämpft das ‚Essensrecht'“ – so oder so ähnlich werde ihr wohl gesungen haben. – Hast du dir wohl eine schlechte Zeit in der Klinik ausgesucht. – Aber du weißt doch: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein …“

    • ha ha, sehr nette variante *kicher*.

      ja, ist schon auch nervig, aber du weißt doch, ich „lasse mir das singen nicht verbieten“ *sing* und mach das beste draus 😆

  5. Hallo, Singwolf! 🙂
    Ich find’s gut, dass du mal Klartext geredet hast. Das sollte normalerweise nicht sein, dass eine quasi medizinische Einrichtung dermaßen ausdauernd bestreikt wird – und wenn, dann sollte man den Laden schließen und die Leute nach Hause schicken…

    • ohooo, heute morgen gibt es tomaten zum frühstück, wunder über wunder 😆

      ich habe heute morgen schon vor dem frühstück mein geliebtes qi gong gemacht und durfte wolken auseinanderschieben, worauf es prompt aufhörte zu regnen *seufz* love it ♥

      • Ich liebe Qi Gong auch sehr…..
        Hinterher fühle ich mich immer super!

  6. Das ist echt nicht ok, dass solch eine Einrichtung bestreikt wird.
    So gehts doch nicht!
    Also auf Kosten des Heims auswärts essen gehen, die Rechnung dann vorlegen und bezahlen lassen.

  7. Beschwer-Wolf, das würde ich auch nicht mitmachen. Frag doch mal beim Rentenversicherer nach, schließlich zahlen die täglich für nichterbrachte Leistungen !
    Trotzdem wünsch ich Dir weiterhin viel Spaß an den alltäglichen Freuden der Reha.
    LG Carina

  8. HIhihihi, hab gerade folgendes gelesen: „Der Sommer 2012 ist eine Werbeaktion von Jack Wolfskin“.
    Das wollte ich dir und deinen Lesern nicht vorenthalten……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s