Internetdesaster und ein wahrer Held

mein mann ist ein held. ein wahrer held.

5 tage hatten wir kein internet. davon auch 3 tage kein telefon. unser serviceanbieter hatte eine störung von ausmaßen eines schwarzen lochs vorzuweisen. während unserer konsequenten anrufe bei der service-hotline und dem stundenlangen schweben in musikalischen warteschleifen und roboter-aufforderungen, die 1, 2, oder 3 zu drücken, wahlweise mit ja und nein zu antworten, wurde nicht nur unsere geduld auf eine harte probe gestellt, nein, wir lernten auch nahezu alle hotline-mitarbeiter kennen.

und bekamen immer wieder zu hören: sorry, riesenstörung, wir arbeiten mit hochdruck daran.

wenn man das ausreichend oft gehört hat, wird man aggressiv und bekommt unschöne gedanken. da ich mich in solchen fällen nicht verlässlich unter kontrolle habe, übernahm mein gatte die kommunikation. ich durfte zuhören und durfte zeuge wunderbarer dialoge werden. kleine kostprobe? gerne doch 😉

gatte: „ja, wir wissen, dass sie eine großstörung haben. wir haben ja auch schon etwa 100 x miteinander telefoniert. wie lange dauert sie denn noch?“

hotline: „blablablabla im großraum frankfurt haben an die 60.000 kunden kein internet blablabla

gatte (laut): „DAS INTERESSIERT MICH NICHT. WIR LEBEN HIER NICHT IN OST-ANATOLIEN UND HABEN KEIN STROM. WIR LEBEN IN DEUTSCHLAND UND HABEN SEIT 5 TAGEN KEIN INTERNET!!“

*grins* der kann echt lustig sein, der gatte.

gestern morgen dann der letzte anruf bei der hotline. wir erfuhren, dass die störung behoben und nun vielmehr nur noch bei uns war. liege vermutlich an unserem gerät. saubacken, darauf hatten wir gewartet. es folgte ein unschöner dialog zwischen gatten und hotline und der einigung darauf, dass ein techniker benachrichtigt und zu uns geschickt wird. zum selbstkostenpreis natürlich.

während dieser 5 tage stöpselten wir alle stecker und kabel raus und wieder rein. etwa 5.000 mal. gestern abend griff sich der gatte erneut und entschlossen den laptop und fummelte und stöpselte am gerät und router und an allem herum, was kabel hatte. machte diverse netzwerkdiagnosen und auf einmal, wunder über wunder, schaute er mich ungläubig an und verkündete:

„es geht wieder!“

ich (ebenso ungläubig guckend): „wie hast du das jetzt gemacht?“

er: „keine ahnung.“

ist doch auch egal. hauptsache, es geht wieder. mein mann ist ein held.

und ich, ich kann wieder bloggen, juhuuuuuuuuuuuuuuuuu 😆 😆 😆

Weißer Hai zerfetzt Zwiebackgesicht

*grins* ich wollte nur mal sehen, wie viele leser mir diese überschrift beschert. ist ein kleines, interes experiment mit der lieben clara himmelhoch.

ansonsten kann es gut sein, dass hier heute abend eine ganz neue überschrift steht: katerwolf zerfetzt fernsehmechaniker.

unsere neue superglotze, derweil umgetauft in scheißglotze, ist nämlich kaputt. nach kurzer freude, begann sie bereits nach 2 wochen, das war ende februar, bild- und tonausfälle zu produzieren. wir gleich den servicedienst angerufen, der auch flugs anschwirrte und uns mit wichtiger miene mitteilte, das läge an unserer völlig veralteten satelittenschüssel. also schnell mal für 200 euronen eine neue schüssel gekauft und vom servicedienst aufs dach montieren und ausrichten lassen. alles paletti. etwa 1 woche lang. dann verselbständigte sich die wunderglotze spontan. sie ließ sich nicht mehr umschalten, vielmehr schaltete sie aus eigenen, innewohnenden, magischen kräften selbst um, im schnellen wechsel, und auschalten ließ sie sich schon gar nicht. da half nur stecker ziehen und servicedienst anrufen. der so tat, als könne er sich nicht genau an uns erinnern. ich half ihm ein wenig nach 👿 und einige stunden später standen zwei fernsehmechaniker vor der tür. einer sah aus, wie lucifer aus der hölle (volltätowiert und flächendeckend gepierct), der andere war sein taubstummer stift (sprach nur kurz und leise mit dem hund, ansonsten schwieg er und reagierte auf nichts). diesmal, auch hier wieder mit wichtiger miene vorgetragen, sei das mainboard kaputt. produktionsfehler. aha. mainboard also ausgetauscht (sehr professionell, muss ich sagen) und abgerauscht. alles paletti. wieder 1 woche lang. seit paar tagen wieder bild- und tonausfälle. aarrrghhh. ich gestern also wieder den servicedienst angerufen. als der mitarbeiter schon wieder probierte, sich nicht an mich zu erinnern, half ich ein wenig drastischer nach:

„das sind wir, die mit der scheißglotze. kotzt mich jetzt echt an, der mist.“

normalerweise bin ich nicht so, immer schön freundlich und kultiviert, aber jetzt ist mal schluss mit kultiviert. am gleichen mittag standen wieder 2 mechaniker vor der tür, diesmal pat und patachon. redeten in epischer breite im heimischen dialekt von kabeln und dosen und weiß der geier, richteten die satelittenschüssel neu aus und dampften ab. alles paletti. diesmal nur ein paar stunden. am abend flimmerte nicht nur, wie bislang pro 7 und vox, sondern alle programme. na toll. völlig frustriert saßen wir vor der glotze und verkrümelten uns mit lesestoff ins bett. wehe, einer von euch kommt jetzt auf die idee, mir zu sagen, lesen sei eh besser als glotzen, wehe. ich werde also gleich wieder den servicedienst anrufen und versuchen, zivilisiert zu sein. wenn der mir nun erzählt, wir sollen künftig einfach mehr lesen, kann ich aber für nichts garantieren.

Der Krankentagegeld-Horror

wer von euch schon mal in der misslichen lage war, kranken- oder krankentagegeld beziehen zu müssen, wird sicher schon bei dem wort pickel bekommen, stimmts? dass das so mühsam und nervig wird und man wirklich alle 2 wochen seinem geld hinterherrennen muss, das dann auch noch vorne und hinten nicht ausreicht, hätte ich nicht gedacht. ich bin kurz davor, sehr unsachlich zu werden. ständig muss ich mit der kasse und auch mit dem behandelnden arzt telefonieren, verbringe gefühlte tage in warteschleifen mit nervtötender musik und diskutiere mit sachbearbeitern, die mir das gefühl vermitteln, einfach mal so aus lust und laune heraus zu simulieren, um die kasse zu betrügen. grauenhaft. ich erhalte von der kasse alle 2 wochen einen neuen zahlschein, den mein arzt ausfüllen muss. heute hat der arzt ein falsches datum auf den zahlschein draufgeschrieben, absichtlich, weil er es nicht einsieht, mich alle 2 wochen aufs neue krankzuschreiben, wenn er mich doch vorab schon für 4 wochen krankgeschrieben hat. die sollen ihn ruhig anrufen von meiner krankenkasse, dann sagt er ihnen das selbst. super, oder? ich habe große lust, sowohl meinen arzt als auch den zuständigen sachbearbeiter meiner kasse gemeinsam in einen sack zu stecken, durchzuprügeln und nach angola zu schicken.

jetzt atme ich lieber erstmal durch, beruhige mich und dann rufe ich meinen arzt nochmal an. hare krischna, hare rama, hare krischna, hare rama.