EM-Oma

heute morgen an der roten ampel. neben mir steht ein kleiner, schwarzer citroen. ein klassisches EM-fan-outo: 2 flatternde deutschlandwimpel auf dem dach, wimpel am rückspiegel, außenspiegelüberzug, fussballmaskotchen auf der rückbank. am steuer: eine schätzungsweise 109-jährige oma. sitz so da, steuer umklammert, der kopf wippt rhythmisch im takt. ich sitze auch so da und überlege mir:

was sie wohl für musik hört? wippt sie im takt zu andré rieu?

ist das ihr auto? oder hat sie es vom enkel geliehen?

im leben ist alles meist anders, als es scheint. von daher denke ich, dass es in wahrheit so ist: die oma ist ein überzeugter metal-fan und wippt im takt zu metallica. sie fährt im sommer aufs wacken-festival zum headbanging. das auto gehört ihr und die fan-emblems hat sie selbst gehäkelt. sie verfolgt die EM beim public viewing, voller leidenschaft, und fährt anschließend hupend und grölend in ihrem fan-mobil den autokorso mit 😆

Beobachtungen im Straßenverkehr ;-)

bei meinen morgendlichen fahrten zur klinik und zur bestrahlung beobachte ich seit einiger zeit autos und ihre fahrer. sozusagen als ablenkung und – weil ich schrecklich gerne beobachte. ich habe hierbei ein paar eindrücke gewonnen, die ich mit euch teilen möchte. änderungen und ergänzungen sind gerne willkommen! natürlich sind das nur oberflächliche betrachtungen und ich möchte hier absolut niemandem, der eben so eine kutsche fährt, zu nahe treten. ich selbst z. bsp. fahre einen 3er BMW und ich trage keine baseballmütze und fahre tiefergelegt, bei offenem fenster, mit heraushängendem ellenbogen zu lauter wummwumm-musik durch die gegend und baggere wahllos junge männer an. los gehts:

BMW X3: beliebtes vehikel von jungen bis höchstens mittelalten blondinen. überwiegend mit glatter pferderschwanz-frisur, großen sonnenbrillen, kategorie: ich ernähre mich überwiegend von grünen salatblättern ohne dressing (zu viel kalorien). im heck des wagens sitzen gerne hunde der rasse golden retriever, wahlweise andere große, beige hunde. autos nebst fahrerinnen sieht man häufig morgens bei uns vor der schule, mitten auf der fahrbahn parkend, eine schar blonder kinder in ralph lauren-klamotten ausspuckend. fahrstil: eher flott und flüssig.

Opel Astra: grmpfl. fast ausschließlich ältere herrschaften, meist im duo. es ist egal, wer von beiden am steuer sitzt, denn beide schleichen extrem durch die gegend, oberkörper und kopf schon mal dicht ans steuer gepresst. vor allem vor ampeln. die grüne ampel wird bei völlig freier fahrbahn mit ca. 20 km/h angeschlichen, nur um kurz vorher in der orange-phase plötzlich gas zu geben, durchzurauschen und die schlange hintendran erfolgreich an der nun endlich roten ampel abzuhängen. auch abbiegen ist ein event: blinker aus und schon weit vor der abzweigung massiv abbremsen, vorsichtig herantuckern, stehenbleiben und um die ecke schauen. dann mit 5 km/h abbiegen. auf der rückablage dieser wagen sieht man auch heute noch gehäkelte klopapierhüllen und wackeldackel. vorsicht, wenn der fahrer einen hut trägt! gefahr im verzug! fahrweise: schmittchen schleicher.

Porsche: überwiegend männer. typus: grauhaarig und asketisch. pilotenbrille. fahrweise: lieber einen porschefimmel als einen forschen p*****

Mini: überwiegend frauen, so der individuelle typ, der spaß am leben hat. fahrweise: flott mit schmackes

Jaguar: bislang nur männer gesichtet. seltenes exemplar, marke mann mit stil und individueller note. fahrweise: gediegen, souverän

BMW 5er oder 7er: diese autos sind meist dunkel mit getönten scheiben und immer frisch gewienert. glänzen immer und strahlen unnahbarkeit und macht aus. so wie die insassen. meist coole, kurzgeschorene herren mit gelangweiltem blick. fahrweise: egopanz am steuer, psychoterror durch dichtes auffahren auf autobahn

Audi TT: marke unternehmensberater mit bürstenschnitt. fahrweise: brummbrumm

BMW Z3: 😆 bei genauem betrachten der fahrer könnten gewisse, weit verbreitete vorurteile bezüglich der relation der länge von kühlerhaube als kompensation zur länge anderer gliedmaßen in betracht gezogen werden 😆 fahrweise: brummbrumm, huphup

BMW 3er: häufig tiefergelegt mit extralautem auspuff. extralauter anlage mit wummwumm-musik. baseballmützenträger. ellbogen-aus-dem-fenster-hänger. baggert alles an, was dem anderen geschlecht angehört und zwar an der ampel und überall. fahrweise: cruiser

Renault Kangoo: baby und der rest der meute an bord. nebst diversen haustieren, ehepartnern, einkauftsüten-bergen, fahrrädern, ponys etc. fahrweise: kindgerecht

Oldtimer: hier habe ich bislang 2 typen beobachten können. 1.: junger, sehr flotter individueller feger. so der gauloise-typ. 2.: älterer herr mit weiblicher begleitung. beide mit cabrio-mützen, grauhaarig. fahrweise: extrem relaxed

Ford Fiesta oder Peugeot 306, altes baujahr: meist verbeult. studenten, abiturienten. häufig auch geschätze 10 insassen verschiedener ethnischer kulturkreise. fahrweise: jipiieeehhh!