Buchtipp: Wilde Huskys, mutige Frauen

ich habe gerade ein wunderbares buch meiner lieben mitbloggerin glasperlenfee zu ende gelesen und mein mann gleich hinterher. mit der gleichen begeisterung.

nicht träumen, machen! heißt der reisebericht der sehr abenteuerlustigen und mutigen glasperlenfee, in dem sie ihre erlebnisse einer mehrwöchigen husky – und kanutour in alaska beschreibt. dies tut sie nicht nur ungemein spannend und ehrlich, sondern auch mit einer gesunden prise humor. macht großen spaß zu lesen.

ich war ganz erstaunt, als mir glasperlenfee davon berichtete, denn, während ich ihren blog verfolgte, habe ich nichts dergleichen vermutet. zumindest nicht, dass sie bei -30 Grad mitten in der alaskawildnis auf einem zugefrorenen see im schlafsack übernachtet. ich sage nur: stille wasser… 😉

nun bin ich froh, das buch bestellt und gelesen zu haben und möchte es euch wärmstens empfehlen. kann man übrigens direkt bei der autorin bestellen.

wo mein plötzliches interesse für huskytouren herrührt? ihr ahnt es sicher schon. ihr ahnt richtig. anfang märz werden mein mann und ich eine woche mit huskys und schlitten die finnische winterwildnis erkunden. ohne fließend wasser, ohne strom, in gemeinschaftshütten, bei -18 grad. kann schon sein, dass wir ne meise haben. aber die zwitschert ganz fröhlich, die kleine meise 😆