Schaffe schaffe, Häusle baue!

was macht eigentlich unser haus am see? es ist fast fertig. fast. seit wochen fast 😉

aber so ist das, wenn man baut. man unterschätzt so ein projekt vermutlich immer. dabei ist es ganz egal ob es eine villa im kolonoalstil oder ein kleines wochenendhaus ist. es kommt immer ein punkt, an dem man denkt, es nimmt kein ende. heute zum beispiel. eigentlich steht das haus. es muss noch ein bisschen gestrichen werden hier und da. und dann wieder da und hier. die kleine küche ist zwar eingebaut, funktioniert aber noch nicht. das bad ist eigentlich fast fertig. fast. 

gestern haben mein lieber mann und ich einen entspannten nachmittag 😉 bei ikea verbracht, ein bett, ein schlafsofa und dies und das gekauft, zu hause dann noch den halben haustand in den geliehenen transporter gepackt und heute morgen sind wir dann hoffnungsfroh und naiv in richtung see aufgebrochen. mit dem festen vorsatz, das morgen abend alles fertig ist. hihi. lustig, was? meine lieben eltern kamen auch mit. als wir ankamen, hatten die handwerker, die im bad herumwüteten, die gesamtfläche des hauses belegt. also werkelten wir draußen herum.

nach etwa 4 stunden sah es immer noch so aus:

mein vater hat unter anderem 2 ikea-tische namens hildegard oder so zusammengebaut und dann den rest des tages einen gasgrill zusammengebaut. gefühlte 10 stunden. er murmelte dabei halblaut etwas von blöden chinesen, masochistischen italienern und idioten vor sich hin. am frühen abend zwangen wir ihn, etwas zu trinken, da er völlig dehydriert war. mein stiefsohn schnitt die hecke mit der heckenschere und hatte eine achterbahn im sinn. es dauerte sehr, sehr lange, bis sie gerade war.

gegen 6 waren wir völlig am ende mit den kräften.

außerdem wurde uns klar, dass wir naiv sind und noch einen buckel voller arbeit vor uns haben. aber das wird. ich denke mal, noch 1, 2 arbeitsreiche wochenenden und das haus ist bewohnbar. und den rest machen wir dann nach und nach, wenn wir da sind. und dann sitzen wir bei einer flasche rotwein auf der terrasse und schauen entspannt auf diesen schönen ausblick: