Bilder von Rotterdam

rotterdam ist eine fantastische stadt. ich war vor einigen jahren dort und verließ die stadt mit dem festen wunsch, wiederzukommen. am liebsten auf dem seeweg. und manche träume sind einfach dafür da, dass man sie verwirklicht. man muss nur auf den richtigen zeitpunkt warten. der war für mich diesen juli gekommen, als wir mit der ganzen familie einen segeltörn in holland unternahmen. ich bin sehr glücklich, dass wir dieses abenteuer auf uns genommen haben. denn ein abenteuer war es wirklich. vom grevelingmeer über schmale und breite flüsse, durch schleusen, unter beweglichen brücken hindurch, bis zur imposanten maas, dem zufluss nach rotterdam. unser segelboot war eher groß (katamaran, 11 m lang), zwischen den unzähligen containerschiffen und anderen berufsschiffen kamen wir uns allerdings vor wie in einer nussschale. beeindruckend. hier ein paar ansichten von der maas aus gesehen.

wir steuerten einen hafen an, der uns empfohlen wurde, veerhafen, da er zentral in der stadt gelegen ist. das ist er tatsächlich. inmitten alter, prachtvoller gebäude offenbart er einen blick auf die hochmoderne skyline jenseits der maas und ist eine ideale ausgangsbasis, um zu fuß rotterdam zu erkunden.

rotterdam ist für mich eine multikulturelle stadt mit einer sagenhaften, ungemein kontrastreichen architektur. alte bausubstanz steht im spannungsverhältnis zu fast schon futuristisch anmutenden gebäuden. auf der straße und in den zahlreichen cafés und restaurants sieht man menschen aller länder gemeinsam am tisch. asiaten, afrikaner, europäer, ich habe selten eine stadt gesehen, in der multikulturelles miteinander derart offenbar wird wie dort. man sieht sehr viele junge menschen überall. unsere kinder waren begeistert davon.


und hier noch etwas, das in holland allgegenwärtig ist, in rotterdam in mannshohen lettern von den häuserfassaden prankt und unsere kinder zu lachsalven veranlasst hat:

bye-bye rotterdam, bis zum nächstenmal!