2. Brustkrebsnachsorge

heute war meine 2. brustkrebsnachsorge. die 2. nachsorge, die in der regel 6 monate nach der operation stattfindet, umfasst: mammographie und ultraschall der brust, ultraschall und abtasten der leber, abtasten der brust, blutentnahme, urin, wiegen und messen, gynäkologische untersuchung und ein ausführliches gespräch. in meinem fall zumindest. in anderen fällen werden, falls erfoderlich, noch weitere untersuchungen, wie etwa MRT, gemacht. ein MRT sowie das röntgen der lunge wird bei mir 1x jährlich, also erst ende januar nächsten jahres, durchgeführt. mammographie, sowie blutentnahme habe ich ja schon vor etwa 2 wochen hinter mich gebracht, heute kam demnach nur noch der angenehme teil der untersuchung.

zunächst mal: ich bin 1 cm geschrumpft. außerdem habe ich 3 kilo abgenommen und das, obwohl ich esse wie ein scheunendrescher.

jetzt aber das wichtige: der arzt ist sehr zufrieden mit allen ergebnissen, es ist alles in ordnung 😆

wegen der nebenwirkungen, die mir das zoladex verursacht, schlägt er eine misteltherapie vor. davon habe ich bislang in punkto „nebenwirkungen lindern“ viel gutes gehört. ich werde es also ausprobieren. falls das nicht hilft, kann man auch sibirischen rhabarber ausprobieren. ist jetzt kein witz, das gibt es wirklich. mein gynäkologe hat damit gute erfahrungen gemacht. jetzt aber erstmal misteln. ferner muss ich meine augen untersuchen lassen. das tamoxifen kann veränderungen auf der netzhaut verursachen und meine augen sind seit anfang des jahres deutlich schlechter geworden.

ansonsten ermutigte er mich, weiterhin viel sport zu machen und meinte, ich würde insgesamt alles richtig machen und das mit der reiterei sei jetzt genau das richtige. ich bin sehr froh, dass ich nach meiner operation zu diesem arzt gewechselt bin, er ist einfach klasse. ich hatte mich damit anfangs schwer getan, weil ich meiner jahrelangen gynäkologen gegenüber zunächst ein schlechtes gewissen hatte. „so ein quatsch“ denke ich jetzt, es ist wichtig, dass man in so einer situation auf sein gefühl hört, man ist da niemandem etwas schuldig – mit ausnahme der eigenen gesundheit.

Werbeanzeigen