Sportklamotten kaufen – ein schwieriges Unterfangen

noch 1 woche, dann gehts los. in die reha nach sylt. in einem der etwa 199 formulare, die ich von der reha bekommen habe steht, dass man ausreichend sportkleidung für innen und außen mitbringen soll. das ist ein problem, da ich sportkleidung in dem sinne gar nicht habe. ich besitze ein ziemlich neues paar joggingschuhe und darüber hinaus nichts. joggen, walken und fitness mache ich grundsätzlich in meinen ältesten, ollsten klamotten. sprich: ich habe 1 uralte laufhose, 1 gefährlich aussehende jogginghose, 1 kurze, ehemals weiße turnhose und diverse labberige t-shirts mit aufschriften wie etwa I climbed the chinese wall. da ich in der reha nicht rumlaufen will wie ein voll-assi, war ich gestern im outlet-center um mich zivilgerecht sportlich einzukleiden.

oha! das war schwieriger als gedacht. es gibt im outlet 3 geschäfte führender sportartikel-anbieter, die ich hier mal kann-die-das, mike und berglöwe nenne. als erstes war ich bei mike. wow, hatten die tolle sachen. eins schöner als das andere. t-shirts, laufhosen, turnhosen und badeanzüge in bunter hülle und fülle. mit diversen t-shirts, 2 turnhosen, 2 badeanzügen und 2 laufhosen bewaffnet betrat ich in freudiger erwartung die umkleidekabine. schock. nichts passte. ich bin von natur aus ein schlankes menschenkind, immer gewesen, hatte immer größe M. aber ich passte in kein shirt und keine hose. auch mit L war nichts zu wollen. die turnhosen sahen an mir aus, als würde ein molch versuchen, einen catsuit anzuziehen. in die laufhosen kam ich nicht rein. ich kam nicht mal in den badeanzug rein, ohne dass man mich anschließend mit einem bolzenschneider hätte rausschneiden müssen. völlig genervt verließ ich den laden und beantwortete die frage der verkäuferin, ob was gepasst hat mit:

„nein, ich bin kein magersüchtiger liliputaner.“

als nächstes kam der berglöwe. ugga! diese trendmarke möchte sportler diese saison eindeutig zwingen, wahlweise in kurzen, rosa turnhosen oder in petrol-blauen arsch-frisst-hose-laufhosen und bonbon-farbenen oberteilen, die größenmäßig einer barbie passen, durch den wald zu laufen. der arme wald, sage ich da nur.

ok, blieb noch kann-die-das. auch hier war es nicht leicht etwas zu finden, wenn man nicht als barbie oder im rapper-outfit durch den wald laufen will. ich wurde dann aber doch fündig. ich bin nun stolze neubesitzerin 2er kurzer turnhosen, 4 t-shirts, 2 sweat-shirts und diverser socken. eine lange hose habe ich nicht gefunden. ich werde daher meine hartz IV-jogginghose zu pinkfarbenem kann-die-das -oberteil kombinieren. hat doch was 😉

Werbeanzeigen