Sonntags-Glückswaage

diese woche war für mich nicht leicht, da mich gesundheitliche probleme gefordert haben. ich hatte mich die letzten wochen arbeitsmäßig übernommen, was sich in anbetracht der aktuellen situation aber kaum vermeiden ließ. irgendwann letzte woche kam ich an einen punkt, an dem ich gemerkt habe: HALT. ab hier geht es nicht weiter.

und was habe ich gemacht? bewusst die augen zu und mir gesagt: komm schon, da geht noch bisschen was. beiß die zähne zusammen und durch. bald bist du in der reha, solange kannst du einen gang höher fahren. ich habe mich unter druck gesetzt, weil ich angsthatte, dass mein neuer chef gleich einen schlechten eindruck von mir bekommt, wenn ich ich nicht volle leistung bringe.

was dazu führte, dass mir am montag dieser woche im büro die lichter ausgingen: kreislauf runter, schwarz vor augen, ende gelände. bin gleich zum arzt, der mich für 2 wochen aus dem verkehr gezogen hat. und ordentlich geschimpft hat.

fazit: besser einen schlechten eindruck hinterlassen, als auf der nase liegen. ich habe noch viel zeit, einen guten eindruck zu hinterlassen. und das geht am besten, wenn ich bei kräften bleibe (danke, brigitte!).

so habe ich mich diese woche meiner kraft gewidmet und bin noch dabei! alles in allem gab es diese woche das eine oder andere, das nun heiter auf der sonntags-glückswaage liegt:

  • ich habe diese woche viel und vernünftig sport gemacht und merke, dass es ein sehr guter weg ist, wieder kraft aufzubauen.
  • ich war zum zweiten mal beim lauftraining.
  • ich habe mich gestern wieder mit joschi versöhnt.
  • ich war 4 tage lang „katerwolf allein zu haus“, da mein mann verreist war. das habe ich sehr genossen.
  • ich fühle mich heute das erste mal seit 3 wochen ausgeruht und entspannt. alles wird gut.
ich wünsche euch allen einen schönen sonntag, eure katerwolf
Werbeanzeigen

Sonntags-Glückswaage

ich blicke wahrlich auf eine monsterwoche zurück. viel zu viel arbeit. zusätzlich blockseminar an der uni. enantone-spritze. und mittendrin noch eine nachmittägliche renovierungsaktion im haus am see. die woche hatte sich echt gewaschen.

ABER, es gibt keine woche ohne positive geschehnisse, seien sie auch noch so klein 😉

dann wollen wir mal:

  • ich konnte beruflich 2 erfolge verbuchen.
  • ich war 2x joschis welpen knuddeln. (wow, wann hab ich DAS denn in dieser woche noch geschafft?)
  • habe gestern mein letztes blockseminar für dieses semester gehalten. feedback der studenten: „das war toll. wir könnten grad NOCH ein blockseminar dranhängen“. und das an einem samstag nachmittag, bei strahlendem frühsommerwetter draußen. ich glaub, die fanden mein seminar richtig gut.
  • ich habe mich gestern nach dem seminar aufgerafft, zum lauftraining zu gehen, da ich alleine seit wochen die kurve nicht krieg. war super. mit trainer unter anleitung zu laufen, ist richtig, richtig gut. der trainer war 70 jahre alt 😆
  • obwohl ich gestern abend todmüde war, habe ich mich noch mit einer sehr lieben freundin getroffen, die ich lange nicht mehr gesehen habe. wir waren essen, danach noch einen eisbecher schlecken und haben die gemeinsame zeit genossen.
  • ich habe heute, an meinem ersten freien tag für diese woche, einen wunderbaren tag mit freunden verbracht.
ich wünsche euch einen  guten start in eine wunderschöne woche, eure katerwolf

Sonntags-Glückswaage

alles in allem war das ne ziemlich schöne woche. gibt so einiges, das ich auf die glückswaage legen kann:

ich hatte 2 wunderschöne ausritte mit lola & joschi.

ich habe dank meines zauberschlaftees 3x gut geschlafen.

dank der akupunkturbehandlung hab ich die derzeitigen todespollen ohne medikamente im griff. bin beeindruckt.

ganz schön viel spaß mit den kommentaren zu meinem post über schweineschwänze gehabt 😉

mich gefreut, dass meine eltern uns besucht haben und dass ich sie habe.

ich habe heute einen wunderschönen sonntag mit freunden verbracht: von 12 bis 6 in der sonne zusammen gekocht, unmengen gutes gegessen, viel getrunken, im garten gesessen, viel gelacht.

Sonntags-Glückswaage

man, man, man, die letzte sonntags-glückswaage ist schon eine weile her, dabei wollte ich doch jeden sonntag *tststs* war aber auch dauernd was los…

aber jetzt 😆

was hat die gerade zu ende gehende woche gutes gebracht?

ich war bis einschließlich freitag in urlaub. in österreich. und das war sehr, sehr schön.

ich hatte 2 wunderschöne ausritte mit lola und joschi. im wald sind überall veilchenfelder zu sehen und der ganze boden ist voller weißer und gelber blüten. sieht aus, als hätte jemand über nacht ein schönes gemälde gemalt.

ich hatte mit meiner nikon glück im unglück. unglück, weil das objektiv im urlaub kaputtgegangen war und ich nicht fotografieren konnte. glück, weil mir der verkäufer nach meiner rückkehr einfach so, ohne hin und her, ein neues objektiv mitgegeben hat.

ich habe diese woche ein paar wirklich nette menschen getroffen.

es gibt aber etwas, das mir im magen liegt wie ein betonklotz: ich habe gestern lola in einem anfall von wahnsinn die mähne geschnitten. und es ist völlig und komplett daneben gegangen. sieht aus, als wäre ein rasenmäher am werk gewesen. bin todunglücklich darüber. sieht wirklich ganz, ganz schrecklich aus. und das dauert wohl richtig lange, bis das wieder nachwächst. traue mich deswegen kaum in den reitstall.

 

Sonntags-Glückswaage

mannomann, an meiner sonntags-glückswaage merke ich auch, wie schnell eine woche vergeht – zack ist sie vorbei!

was kann ich denn heute so auf die wöchentliche glückswaage legen, mal sehen *grübel*. oooh, jaaa, da gibt es was!

 

  • ich habe mir ein neues kleid gekauft: 50er jahre-stil mit petticoat. sieht toll aus.
  • ich habe gestern auf dem geburtstag meiner besten freundin das erste mal seit meiner OP im vergangenen jahr wieder getanzt. im petticoat. ich meine, richtig getanzt. so ganz richtig. 3 stunden am stück. wie die wilde luzie. mit 2 männern gleichzeitig. bis meine beine  nicht mehr wollten. yesssss! what a feeling!

 

 

 

Sonntags-Glückswaage

das war eine schwierige woche. die mir einiges abverlangt hat. anstrengende nachsorgeuntersuchungen, ängste in tüten, zoladexspritze, laune im keller, alleine im büro, da beide assistentinnen krank, zu hause war die stimmung auch nicht gerade prickelnd, halt so. kommt bei mir nicht sooo oft vor, aber ab und an dann doch. ich musste die woche gestern regelrecht von mir abschütteln, wie ein nasser hund. und das ist gut so. denn heute sehe ich, dass es wider erwarten ganz schön viel gibt, das ich auf die glückswaage legen kann. und heute breitet sich endlich auch eine wohlige freude darüber in mir aus 🙂

also, da wären:

  • die ergebnisse meiner 4. nachsorgeuntersuchung waren durch und durch gut.
  • mein sohn hat erfolgreich sein 1. semester des medizinstudiums absolviert.
  • ich habe verbindlich zugesagt, dass ich das pferd übernehme.
  • ich habe gestern und heute etwas getan, was ich bereits seit 2 jahren machen will: unser großes und mit der zeit völlig unübersichtliches bücherregal ausgeräumt, saubergemacht, aussortiert und neu einsortiert. wow ist das jetzt ein tolles bücherregal und was für schätze darin sind. auch neu entdeckte schätze, die ich noch gar nicht gelesen habe. bin für die nächsten 2 jahre mit lesestoff eingedeckt. und irgendwie muss ich sagen, dass mir das sortieren gut getan hat, mich selbst wieder etwas zu sortieren 😉
  • ich war trotz eiseskälte 2x bei strahlender sonne ausreiten.

ich hoffe, auch ihr habt ein paar schöne dinge, die ihr in die glückswaage legen könnt und wünsche euch noch einen schönen sonntag und einen start in eine richtig tolle woche!