Sie sind da!

nein, nicht die russen. auch nicht die außerirdischen. oder die ganze verwandtschaft 😉

unsere pässe sind da. und in den pässen ist etwas ganz besonderes: unser visum für indien *jubel*

hab die ganze zeit hier stillgehalten, weil ich abergläubisch bin und dachte, solange die pässe mit visum nicht hier auf unserem tisch liegen, kommt kein pieps über meine lippen. und unsere pässe samt visum waren eben mal beeindruckend lange unterwegs. zunächst 4 wochen in der botschaft in frankfurt (laut website: „bearbeitungszeit beträgt 72 stunden“ *kicher*) und dann fast eine woche per einschreiben irgendwo in deutschland. wobei wir bis zuletzt nicht wussten, ob beide pässe oder aber nur der meines mannes unterwegs war. das konnten die uns in der botschaft nicht genau sagen. genausowenig wie die post uns sagen konnte, wo genau die pässe denn nun seien. erst ein nachforschungsantrag brachte den entscheidenden impuls: am nächsten tag lag die benachrichtigung in unserem briefkasten. und ein postbote hat vermutlich den frack voll gekriegt.

heute habe ich sie abgeholt. auf der hauptpost. 35 minuten habe ich angestanden, weil nur 2 schalter für geschätze 100 kunden besetzt waren. 100 trödelige kunden. 100 megasuperdupertrödelige kunden. alle vor mir in der schlange. aber dann war ich endlich dran. und riss noch am schalter den umschlag auf. schaute hinein, sah 2 pässe. holte sie raus und blätterte sie auf. sah in jedem ein visum. ich riss beide fäuste in siegerpose in die luft und brüllte ganz laut: YES!

okay, mag vielleicht etwas theatralisch gewesen sein. aber nach 5 wochen wartezeit, ungewissheit und mehreren fast-nervenzusammenbrüchen wegen hotline-dauerwarteschleifen, unbeantworteten e-mails und nachrichtern auf anrufbeantwortern, war das angemessen.

und jetzt kann ich es euch auch endlich erzählen: wir fliegen in 2 wochen nach indien. für 3 wochen. nach rajasthan. ist das nicht obersupermegageil? ich bin eine sehr, sehr glückliche katerwolf, für die ein traum wahr wird 😆