Tieridylle

ich weiß nicht, wie es bei euch so aussieht, aber ich hatte echt mal ne bescheidene woche. und hänge heute entsprechend in den seilen. da hilft nur die flucht in mein kleines, privates paradies. wenn es eine tieridylle gibt, dann sieht sie so aus 😆

ich wünsche euch ein schönes wochenende!

 

 

 

und bei euch so?

ich war ganz schön lange nicht mehr hier. ich vermute aber mal, ihr habt bei dem schönen wetter auch was besseres zu tun, als in bloghausen herumzuwuseln 😉

tatsächlich hatte ich jobmäßig ganz schön was zu reißen, seit ich wieder aus finnland zurück bin. aber das ist nun mal so, wenn man die halbe zeit durch die weltgeschichte gondelt. aber heute. heute bin ich am vormittag zum pferdchen gefahren, mit hund und mann, und wir haben das liebe pferdchen bei dem traumwetter ein paar stündchen auf die weide gestellt, zusammen mit ihrer busenfreundin. dann haben wir ihre box wieder frisch gemacht und ein paar gemütliche stunden gesellig im hof in der sonne gesessen, ein bisschen prosecco und bier geschlürft, uns ausgiebig über hunde, pferde und das leben allgemein ausgetauscht, die zahlreich vertretenen hunde bettelten reihum um leckerli und streicheleinheiten, die pferde schnaubten auf den weiden, und dann war alles wieder gut. so kommt man wieder mit sich ins reine 😆

als wir lola + busenfreundin von der weide holen wollten, mussten wir feststellen, dass beide ausgebüchst waren, auf die nachbarweide. sobald sie unserer ansichtig wurden, wussten sie sofort, dass sie was ausgefressen hatten. köstlich. mit gespitzten ohren und gereckten hälsen schauten sie uns entgegen und kamen sofort an. normalerweise muss man sie im hintersten winkel der weide abholen. heute nicht. wie 2 musterschülerinnen kamen sie an und ließen sich bereitwillig in die boxen führen. süß 😆

den rest dieses schönen tages werde ich gemütlich verbummeln, später kochen wir noch  mit freunden und der rest ist mir für heute egal! ich wünsche euch noch einen wunderschönen sonntag, eure relaxwolf

Witz zum Wochenende

mann kommt von der arbeit nach hause. die frau sitzt vor dem fernseher und schaut eine kochsendung.

sagt der mann: „warum guckst du denn eine kochsendung an? du kannst doch gar nicht kochen!“

sagt die frau: „aber du! guckst du dauernd porno.“

ich wünsche euch ein wunderschönes, sonniges, entspanntes wochenende 😆

Fauler Wochenausklang :-)

habe mir heute mal einen richtig faulen sonntag gegönnt. lange geschlafen (was ich eigentlich nie mache), endlich meinen postberg weggearbeitet, langen hundespaziergang gemacht, meinen mann immerhin 2x (von 5) im backgammon besiegt, eine DVD geschaut (sturm von hans-christian schmid, absolut sehenswert), gekocht und alles aufgefuttert. jetzt gehen wir gleich noch auf einen sprung und 1 glas wein bei freunden um die ecke vorbei und dann gibts ne runde tatort. so kann man bei dem wetter einen sonntag gut rumkriegen 😆

ich hatte insgesamt eine schöne woche, muss ich sagen. war dreimal reiten *juhuu*. einmal lange mit joschi in begleitung, der mittlerweile richtig gute kondition hat und sogar im galopp mithält. einmal ohne joschi in dicke jacke eingepackt, weil es superkalt war, hat trotzdem spaß gemacht. und einmal habe ich mit lisa pferde-welpenschule gemacht. lisa hat einen welpen, der sich nun langsam ans pferdebegleiten im gelände gewöhnen soll. da kam uns die idee, ihn gemeinsam mit joschi mitzunehmen, da joschi schon mehr erfahrung hat und das gut macht. hatten wir einen spaß 😆 . der kleine welpe trabte stur joschi hinterher, über stock und stein, und joschi trabte herablassend vorneweg. zuvor gab es einen kleinen kampf zwischen joschi und lola, da beide eifersüchtig aufeinander sind und joschi meinte, lola in die nase zwicken zu müssen…..es gab ein kleines intermezzo in der stallgasse 😉

am donnerstag gab es ein zwischentief, da meine monatliche zoladexspritze auf dem plan stand, die mich nach wie vor ordentlich runterkocht. diesmal habe ich beschlossen, dem mehr entgegenzuwirken und habe mich am donnerstag nachmittag für eine kleine runde aufs pferd gesetzt, hm, bin mir nicht so ganz sicher, ob das gut war. saß auf dem pferd wie ein wattebausch. aber alles in allem war es besser, als elend zuhause rumzuhängen.

ach ja, einen kinotipp hab ich noch: social network. suuuuper film. wir sind gestern abend eher zufällig rein, da uns das thema an sich nicht brennend interessiert, wir wegen all der guten kritiken aber doch neugierig waren. der film ist genial, wer ihn noch nicht gesehen hat, nicht verpassen!

und jetzt wünsch ich euch allen noch einen schönen restsonntag 😆

Joschi: Bezwinger der Weltmeere, Teil 2

falls ihr euch erinnert: vor einiger zeit haben wir joschi an seine hunde-segelweste gewöhnt, damit er künftig mit uns segeln gehen kann. es war a bissel schwierig, diese prozedur 😉

natürlich haben wir dieses wunderschöne sommer-wochenende auf unserem neuen grundstück am see verbracht und waren segeln. mit joschi. zunächst mussten wir ihn aufs boot tragen, als er merkte, dass er auf dem boot nicht streben muss, sprang er heute schon alleine vom steg aufs boot und hüpfte zufrieden auf dem ganzen boot rum. und war sogar schwimmen. zuerst mit schwimmweste, was er nicht spaßig fand, und dann also ohne schwimmweste, was er zunächst mittel spaßig fand und dann eigentlich doch ganz nett.

und so sieht ein abgekühlter, zufriedener segelhundi aus: