Auf der Suche ;-)

vermutlich liegt es an den ganzen medikamenten, die ich seit monaten schlucke, gepaart mit fortschreitender schusseligkeit, meine neue hauptbeschäftigung heißt: suchen.

beträchtliche abschnitte des tages verbringe ich damit, irgendetwas zu suchen. lieblingsobjekt: mein hausschlüssel. den suche ich mittlerweile jeden tag mehrfach. autoschlüssel steht auch oben auf der liste. oder meine lesebrille, was für ein suchspaß! dann vergesse ich des öfteren beim suchen was ich suche. das ist doch nicht zu fassen! ich tigere auf der suche nach meinem hausschlüssel durch das haus, erinnere mich daran, dass ich eigentlich meine lesebrille auch suchen müsste und vergesse darüber den hausschlüssel, den ich dann später erneut suchen muss.

HILFE!

gestern habe ich auch eine denkwürdige suchaktion hinter mich gebracht: auf dem weg zum auto fiel mir ein, dass ich meine brille im haus vergessen habe. ich also zurück ins haus, brille geholt, zurück zum auto, autoschlüssel im haus vergessen, arrgghhh. zurück ins haus, autoschlüssel geholt, zum auto zurück, hundeleine vergessen. zurück ins haus, hundeleine geholt, zurück zum auto. gemerkt, dass die handtasche fehlt, auf dem boden vergessen, wo die hundeleine lag. zum haus zurück, ohne hausschlüssel, der lag in der mittelkonsole des autos. wird fortgesetzt 😉

dhxfgvu dkxfzgy jfhgua!!!!

völlig erschöpft losgefahren.

gerade bin ich auf der suche nach meinem hausschlüssel. absolut keine ahnung, wo er ist. weg, einfach weg.

Werbeanzeigen