4 Gründe, jemanden zu hassen

ihr gebt mir recht, oder?

Advertisements

17 Gedanken zu „4 Gründe, jemanden zu hassen

  1. Die Katze ist wirklich extrem geduldig. Die vor vielen Jahren verstorbene Katze meiner Mutter war da sehr eigen und zeigte (für Katzen ziemlich klar verständlich, für Hunde wohl weniger) eindeutig „Lass mich in Ruhe, sonst hast Du Stress!“ und pflegte verständnislosen Hunden bei solchen Gelegenheiten die Erfahrung von 3-4 Schlitzen in der Nase zu vermitteln und der Rabe wäre vermutlich sofort zu Katzenfutter geworden. Ob Nase schlitzen oder schnellstens weglaufen hat sie an der Schulterhöhe der Hunde festgemacht, ab ca. 50cm weglaufen 😉

  2. Vier Tage hab ich jetzt am Stück frei
    drum hab ich Zeit und komme bei dir vorbei,
    und ich wünsche dir eine gute Zeit,
    Hoffnung, Liebe und Zufriedenheit.

    Herzliche Grüße für dich, Julie ♥

      • Schon früher, als meine Gören klein waren, musste ich aufpassen, dass ich nicht mitmache, wenn sie rückwärts frühstückten – bei einem Erwachsenen half alles aufpassen nichts – und so wäre es mir fast bei dem Video auch gegangen – da half nur weg, denn lachen sieht anders aus. *grrrrrrrrrrhhhhh*

    • Arme Katerwolf, manchmal tut es richtig gut, sich an Fiesem zu erfreuen…und dann darf man nicht 😉
      Ich bestehe aber darauf, daß die gräßliche Spinne bleibt (Mein Sohn hatte einmal so eine, nur bunt, von der Spielwarenmesse in Nürnberg mitgebracht. Sie hieß Thekla, konnte singen und war fast der Grund, daß ich seine Wohnung nicht mehr betrat).
      Was macht der Husten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s