Meine Nikon und ich: Der mit dem Frosch tanzt

ich habe gestern noch ein paar fotos mit meiner neuen nikon geschossen. jetzt, wo sie wieder funktioniert 😉

macht DAS einen spaß, geiles teil diese kamera 😆

wie das leben so spielt, ergab sich eine spontane fotostory, besser gesagt, zwei: in beiden spielt ein uns bekannter hund die hauptrolle. joschi. in der ersten geschichte kommt er auf den reiterhof, verliebt sich sofort hals über kopf und wird  vorübergehend angeleint und leidet (und setzt sich beleidigt in den schatten). in der zweiten geschichte versucht ihn frau katerwolf mit fröschen von seinem liebesleid abzulenken – mit erfolg! man beachte, dass er aus sicherheitsgründen zunächst angeleint frösche fangen muss 😉

geschichte nr. 1: dauerte 1 stunde, ist aber schnell erzählt.

julia, objekt der begierde.

 

 

romeo, wird nach 1 stunde unbändigen liebeswerbens dann doch angeleint.

 

 

und setzt sich beleidigt in den schatten, wo er leidet und jault.

 

 

und nun geschichte nr. 2: die, in der joschi den frosch jagt, ihn zwar nicht fängt, dafür aber in den froschteich fällt.

 

offensive jagdtechnik

 

 

verdeckte operation

 

 

ausspähen und hypnotisieren

 

 

 

entfesselter jagdtrieb 😉

 

 

 

 

 

und wer es übertreibt, fällt eben rein 😉

 

 

und so sieht ein tibet terrier aus, der sich die frösche aus dem fell schüttelt 😉

 

Werbeanzeigen

23 Gedanken zu „Meine Nikon und ich: Der mit dem Frosch tanzt

  1. Joshi wie der lei(de)bt und lebt.
    Herrliche Bilder sind dir gelungen.

    Einfach umwerfend. Wie schnell so ein Hund doch wieder fast trocken ist, das ist ja auch ein Phänomen.

    • trocken schon – geruchsfrei allerdings nicht. vor allem nicht, wenn man in einen froschteich gefallen ist 😉

      das mit der zeit WEIß ich nicht, versteh ich nicht, will ich nicht wissen 🙄 😉

      • Liebe Katerwolf, das lässt sich beim Dashboard unter Einstellungen / Allgemein einstellen. 🙂
        Und die Fotos sind toll. Mehr davon!
        Ach, ich glaube, ich geh am Wochenende auch mal in den Garten …
        Liebe Grüße von Jenneke

  2. Eine richtig gute Bildergeschichte ist das geworden, liebe Katerwolf. Dein Joschi erinnert mich an den Moritz, den Hütehund. Und da werden so enige Erinnerungen wach.
    http://www.spinnradgeschichten.de/2011/04/01/von-hutehunden-und-einer-abgerissenen-huterin-der-schafe-aprilbeitrag-fur-angies-projekt/

    Herzliche Grüße aus dem Spinnstübchen, viel Erfolg und Spaß mit deiner Kamera und viele weitere Bildergeschichten.

    (Dar arme angeleinte Joschi)

    • liebe gudrun, was für eine verblüffende ähnlichkeit (habe gerade deine geschichte gelesen). und was für eine glückliche zeit, die du dort beschreibst. ich kann deine gefühle uneingeschränkt verstehen!

      alles liebe und hab eine wunderschönes wochenende, katerwolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s